MenuMENU

zurück zu Main Labor

09.03.2019, Jamal Tuschick

Ewald Arenz schildert in seinem Bauernblues „Alte Sorten“ einen Alltag zwischen Monotonie und Passion.

Heldinnen der Vereinzelung

Sally dreht sich wie ein Blatt im Wind, bis sie auf einem Hof zwischen Weinbergen und Feldern landet. Da wirtschaftet Elisabeth, kurz Liss, bald nicht mehr allein. Liss bietet der Jüngeren den bäurischen Alltag als Zuflucht an. Sally ist als Rebellin unterwegs, gesteuert von überbordendem Unmut.

Sally hat sich psychiatrischer Verwahrung entzogen. Die Heimleitung vermisst sie. Nach Sally wird gefahndet. Sie probt den Aufstand auch auf dem Kartoffelacker und entzieht sich der Arbeit in einem rasch endenden Sturmlauf.

Was soll Sally tun?

Sie kehrt auf den Hof zurück und erkennt die langmütige Fürsorge ihrer Wirtin an zum Verzehr bereitgestellten, in ihrer Schale gekochten Kartoffeln. Butter und Salz auf dem Tisch bezeugen die guten Absichten.

Ewald Arenz, „Alte Sorten“, Roman, Dumont, 210 Seiten, 20,-

Sallys Eruptionen erlauben Liss die eigene Jugendnot, als eine von den Anforderungen der Landwirtschaft und eines in der Erbitterung starr gewordenen, alleinerziehenden Vaters Erpresste, neu zu bedenken. Sie erkennt ihre Gebundenheit auch als glückliche Fügung. Liss ist der Weg in die Welt verstellt.

Sally kann sich noch rühren. Soll sie?

Der bäurische Kreislauf erschöpft sich nicht in Redundanz und einer Schwermut der Glieder. Liss gibt ihr Wissen weiter. Sie lehrt, was auch im Herbst reift: Äpfel, Brombeeren, Kirschen, Mirabellen, Pflaumen, Renekloden, Zwetschgen, Aprikosen, Quitten - und Birnen.

Liss erntet in ihrem Obstgarten die alte Sorte Honigbirne, eine kegelförmige Frucht mit glatter Schale und zimtiger Geschmacksnote, und sogar die Beurré Alexandre Lucas. So was gibt es im Discounter nicht im Dutzend billiger.

Ihre Bienen lässt Liss von Sally mit Puderzucker bestäuben.

Die Lerchen singen nur bis Juli

Liss nimmt die Abgängige zum Auszeichnen von Bäumen mit in den Wald, und erklärt die Folgen menschlicher Steuerungen natürlichen Wachstums.

Was geschieht, wenn Buchen und Eichen Fichten weichen (müssen)?

Sally begreift. Der Mensch steht nicht außerhalb der Natur, nur weil er denken und werfen kann. Sie lernt, ein Reh waidgerecht aufzubrechen.  

Liss und Sally sind Heldinnen der Vereinzelung. Jede ist auf ihre Weise eine Gefangene. Allmählich begreift Sally, was in dem Päckchen steckt, dass Liss mit sich herumschleppt.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen