MenuMENU

Foto: Gene Glover

Monika Rinck

Monika Rinck lebt und arbeitet in Berlin. Seit 1989 diverse Veröffentlichungen in vielen Verlagen. 2012 erschien ihr Lyrikband „Honigprotokolle" bei kookbooks, 2015 folgte „Risiko und Idiotie" im selben Verlag. Monika Rinck ist Mitglied im P.E.N.-Club, in der Lyrikknappschaft Schöneberg, der Akademie der Künste Berlin und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Vor kurzem wurde ihr der Jandl-Preis verliehen. Sie übersetzt mit Orsolya Kalász aus dem Ungarischen, kooperiert mit Musikern und Komponisten und lehrt von Zeit zu Zeit. 2018 erschien „Kritik der Motorkraft" in der Brueterich Press.


Monika Rinck nimmt am Veranstaltungsformat Deutsche Literatur: Stimmen, Thesen, Reaktionen teil.

Zum Programm

 

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen