MenuMENU

zurück zu Main Labor

22.04.2019, Jamal Tuschick

Zum African Book Festival

Es wurden literarische, politische sowie philosophische Themen diskutiert, wie das Überschreiten von Mediums- und Genregrenzen oder historisches Schreiben, die gesteigerte Mobilität von Texten im digitalen Zeitalter ...

Es wurden literarische, politische sowie philosophische Themen diskutiert, wie das Überschreiten von Mediums- und Genregrenzen oder historisches Schreiben, die gesteigerte Mobilität von Texten im digitalen Zeitalter bei gleichzeitig eingeschränkter Bewegungsfreiheit der Autor*innen angesichts von Abschottungsprozessen und der Festung Europa, das Schreiben unter repressiven politischen Bedingungen, die Verantwortung von Schriftsteller*innen in Sachen Feminismus, die Bedeutung von queerem Schreiben für den afrikanischen Kontinent sowie verschiedene Ansätze eines Schwarzen Veganismus.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen