MenuMENU

zurück zu Main Labor

10.08.2019, Jamal Tuschick

Der Sommer geht noch n Moment und wir sind wieder knietief im feministischen Drunter und Drüber: die "Frauenkreise" schlagen Alarm.

Aufruf für feministische Aktion & Vernetzung

Die Zeiten sind sehr kritisch - Populismus, Rassismus, antifeministische Attacken, queerfeindliche Gewalt, rechte/rassistische Netzwerke quer durch die Exekutive - die unermüdliche Arbeit an den rassistischen und patriachalen und cis-hetero-normativen Strukturen ist ja bereits an sich zäh und verlangt Kraft und Ressourcen, die sich auch aus irgendwelchen Quellen erneuern müssen, damit es weiter geht, damit es nachhaltig ist, damit sie Vorsprung bekommt. 

Nun, da ein gefährlicher backlash anrollt, der auch mit Gewalt im wahrsten Sinne des Wortes über feministische, rassismuskritische und queere Aktivist*innen herein bricht, ist der feste Zusammenhalt so wichtig. Denn ein Rückzug derer unter uns, deren Privileg es ist, „unterm Radar zu fliegen“, darf nicht passieren. Wir müssen alle zusammenstehen und füreinander einstehen.

Nur so sind wir stark. Stark genug für das, was kommt.

Weiße Menschen, Menschen ohne Behinderung, Cis-hetero Personen, gläubig oder nicht, jung oder alt, dürfen keinen Zentimeter weichen. Schwarze Menschen, Menschen of Color, Transmenschen, Menschen mit Behinderungen, queers, Jüd*innen, Muslim*innen und alle, die als irgendwas davon gelesen werden, dürfen unter keinen Umständen allein gelassen werden. 

Kontakt:

Frauenkreise
Choriner Str. 10
10119 Berlin
Tel. 0049(30) 2806185 / Fax 0049(30) 28045723

kontakt@frauenkreise-berlin.de
www.frauenkreise-berlin.de
www.facebook.com/frauenkreise

Für weitere info: http://www.frauenkreise-berlin.de/programm.php?eventkat=3

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen