MenuMENU

zurück zu Main Labor

20.09.2019, Jamal Tuschick

Pressemitteilung des Hauses für Poesie

Poetische Streifen: Beim ZEBRA Poetry Film Festival steht der deutsche Poesiefilm im Zentrum. Die 10. Ausgabe des ZEBRA Poetry Film Festival legt erstmals den Schwerpunkt auf das Poesiefilmschaffen in Deutschland. Vom 5. bis 8. Dezember präsentiert es im Kino in der KulturBrauerei die besten in Deutschland (ko-)produzierten Poesiefilme im Wettbewerb sowie ein von zehn deutschen Hochschulen produziertes und kuratiertes Programm.Ein Fokus widmet sich dem Poesiefilm im Vereinigten Königreich, aktuell eine der spannendsten Szenen dieses Genres.

Das ZEBRA Poetry Film Festival, seit 2018 zurück in Berlin, ist die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren – den Poesiefilmen.

Dieses Mal konnten in Deutschland (ko-)produzierte Poesiefilme eingereicht werden. Aus den rund 500 Einsendungen wählte die Programmkommission, besetzt mit Yun-hua Chen (Filmwissenschaftlerin), Katharina Schultens (Schriftstellerin), HeinzHermanns (interfilm Berlin), Heiko Strunk (lyrikline.org) und ThomasZandegiacomo Del Bel (ZEBRA Poetry Film Festival), die besten Filme für den Wettbewerb aus. Bei der Preisverleihung am 8. Dezember wird eine aus internationalen ExpertInnen aus Film, Lyrik und Medien zusammengesetzte Jury die GewinnerInnen küren.

Begleitend zum Wettbewerb gibt das Festival in mehreren Filmprogrammen Einblick in das breite Spektrum des Poesiefilms, insbesondere die Poesiefilmszene des Vereinigten Königreichs. Zudem zeigen zehn deutsche Kunsthochschulen ihre während einer einjährigen Kooperation entstandenen Poesiefilme und diskutieren zusammen mit britischen KollegInnen im
Kolloquium die Bedeutung des Poesiefilms in der Ausbildung an den Hochschulen in Deutschland und Großbritannien.

Der beste Poesiefilm für Kinder und Jugendliche wird im
ZEBRINO-Wettbewerb ausgezeichnet. Dazu gibt es ein buntes Workshop- und Filmprogramm für Berliner SchülerInnen.

Dem Aufruf des ZEBRA folgend haben FilmemacherInnen das diesjährige
Festivalgedicht „Dieses regionale Getreide“ von Daniel Falb verfilmt und präsentieren ihre Ergebnisse auf dem Festival. Lesungen mit DichterInnen aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich runden das Programm ab.

Von 2002 bis 2014 veranstaltete die Literaturwerkstatt Berlin, heute Haus für Poesie, das ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin. 2016/18 wurde es von der Filmwerkstatt Münster in Kooperation mit dem Haus für Poesie ausgerichtet, seit 2018 ist das Festival zurück in Berlin. ZEBRA war in den vergangenen Jahren in nahezu 50 Ländern rund um den Globus zu Gast. Die besten Poesiefilme werden regelmäßig im Programm des Hauses für Poesie präsentiert, unter anderem in den monatlichen Filmabenden des ZEBRA-Poesiefilmclubs.


Donnerstag 5.12. – Sonntag 8.12.2019
10. ZEBRA Poetry Film Festival


Ort: Kino in der KulturBrauerei, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

Weitere Informationen und das vollständige Programm (ab November) hier: haus-fuer-poesie.org

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen