MenuMENU

zurück zu Main Labor

20.10.2019, Jamal Tuschick

Kreuzberg/Südblock. Im Rahmen der ersten digitalen UnKonferenz gingen gestern Aktivist*innen des Young Migrants Blog den großen Fragen des Antirassismus im Netz aus migrantischer Perspektive nach.

Auf dem Weg in eine befreite Gesellschaft

Bodenpersonal der Gegenwart

Auf dem Weg in eine befreite Gesellschaft

„Ich habe die Werkzeuge und das Selbstverständnis.“

Das sagt Hai-Hsin. Die Tochter Taiwanesischer Bildungsmigranten hat die Werkzeuge, um ihren bürgerlichen Rechten Geltung zu verschaffen. Sie weiß, ihr Selbstverständnis entspricht keiner Selbstverständlichkeit. Ihre Vision von einer befreiten Gesellschaft kulminiert in der Idee von einer grenzenlosen Weltgemeinschaft der #Vielen. So wie alle anderen Konferenzteilnehmerinnen wirkt Hai-Hsin als Agentin eines Strukturwandels, dessen Konturen sich vom Bodenpersonal der Gegenwart allenfalls erahnen lassen.   

Eine wichtige Frage lautet: Wie stelle mich netzaktivistisch dar?

Dazu morgen mehr.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen