MenuMENU

zurück zu Main Labor

28.10.2019, Jamal Tuschick

Immer auf dem Laufenden mit dem Mainlabor! - Klaus Farin und Eberhard Seidel interviewten in den Jahren der Wende Jugendliche in Ostdeutschland und in den Einwanderervierteln des Westens. Am 5. November tragen die Autoren ab 18.30 Uhr in der taz-Kantine (Friedrichstraße 21) ihre Rechercheergebnisse vor.

„Jeder sucht hier im Moment irgendwas, wo er sich dran klammern kann.“

Klaus Farin und Eberhard Seidel interviewten in den Jahren der Wende Jugendliche in Ostdeutschland und in den Einwanderervierteln des Westens. Dabei brachten sie linke und rechte Jugendliche an einen Tisch und wollten wissen: Was sind ihre Ängste, was ihre Hoffnungen? Ihre Antworten sind von verblüffender Aktualität. Wer den Erfolg des Rechtspopulismus unter den heute 40- bis 55-Jährigen verstehen will, der muss sich das gesellschaftliche Klima vergegenwärtigen, unter dem diese Generation in den Jahren 1989 bis 1994 ihre politische Sozialisation erfahren hat.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen