MenuMENU

zurück zu Main Labor

31.10.2019, Jamal Tuschick

Mastermind Max Czollek grüßt die Gemeinde

Grenzwerte & Radical Diversity

Max Czollek, Necati Öziri

Liebe Freund*innen und Verbündete,

den letzten Newsletter habe ich im Juli 2018 verschickt, seitdem war Atemlosigkeit. Vor allem wegen der großen Aufmerksamkeit, die meinem Buch "Desintegriert Euch!" seit seinem Erscheinen zuteil wurde; Zahlen sprechen da für sich: über 120 Veranstaltungen, 7 Auflagen, dutzende Rezensionen und Interviews. Da möchte ich euch allen auch noch mal für die Unterstützung und die Geduld danken, die ihr mit mir gehabt habt. Es war nicht immer ganz einfach, alles unter einen Hut zu bekommen.

Im Zentrum dieses 9. Newsletters soll aber mein Gedichtband "Grenzwerte" stehen, der gerade im Verlagshaus Berlin erschienen ist. Mit dem Band kommt ein konzeptioneller Bogen zum Abschluss, der mich seit den Julbeljahren 2015 über die Arbeiten am Maxim Gorki Theater bis zum Sachbuch geführt hat. Zugleich ist ein Gedichtband weiterhin ein Gedichtband und braucht alle Unterstützung, die er bekommen kann. Darum hier meine liebevolle Aufforderung, das Buch zu verschenken, zu empfehlen - aber vor allem zu lesen! Hier gibts auch schon was zum Lesen (fixpoetry), Hören (Lesart im DFunk Kultur) und Sehen (Puzzle, BR). Und hier gehts zur Verlagsseite: https://verlagshaus-berlin.de/programm/grenzwerte/ 

Dazu passt, dass mein bestes Lyrikkollektiv G13 Ende November 10-jähriges Bestehen feiert. Wir begehen diesen Tag in der Lettretage in Kreuzberg mit einem unserer berüchtigten Texttreffen und ab 20 Uhr mit öffentlichen Reminiszenzen, Lesung und Tanz. Kommt gern vorbei, wir würden uns freuen: https://gdreizehn.com/2019/10/28/10-jahre-g13-das-fest/

Dann habe ich gemeinsam mit Leah Carola Czollek, Gudrun Perko und Corinne Kaszner die zweite, vollständig überarbeitete Auflage des Praxishandbuchs Social Justice und Diversity herausgegeben. Ich freue mich, dass das Buch bereits nach zwei Monaten nachgedruckt wird. Am 28. November findet eine Buchvorstellung in den Räumlichkeiten des Kompetenzzentrums der ZWST statt. Schreibt mir gern eine Mail falls ihr kommen wollt.

Auch mit dem Magazin Jalta gehts heiter weiter. Die fünfte Ausgabe erschien im Frühjahr und war dem Thema "Exile - ein Kunstheft" gewidmet. Im Herbst erscheinen nun gleich zwei Hefte - einmal die reguläre sechste Ausgabe zum Thema "Ver|un|einigung", die gerade erschienen ist. Außerdem anlässlich des Festivals "Verquere Verortungen" eine Extraausgabe mit dem Titel "Zwischen Literarizität und Programmatik – Jüdische Literaturen der Gegenwart". Infos findet ihr hier, auch zum weiterhin möglichen und wünschenswerten Abonnement

Nach einem sehr aktiven Oktober wird es zum Jahresende etwas besser, auch, damit ich mich wieder auf neue Schreibprojekte konzentrieren kann. Die verbleibenden Termine außerhalb Berlins finden sich im Veranstaltungskalender auf der Hanser-Website, hier nur die Termine bis Jahresende in Berlin: heute Abend spreche ich mit Anna Schapiro und Jeanine Meeraphel in der AdK, am 5. November morgens bei der Abschlusskonferenz des Sylke-Tempel-Fellowship-Programms, am 7. November in der Volksbühne zum Festakt der BPB anlässlich 30 Jahre Mauerfall, am 19. November mit Sawsan Chebli und Jo Frank in der Berlinischen Galerie zu Identitätspolitik, am 21. November gemeinsam mit Jo Frank in der Buchhandlung Ocelot zum Thema "wehrhafte poesie", am 26. November als Support für Mati Shemoelof bei seiner Buchvorstellung in der Lettretage, wo ich am 30. November auch mit G13 feiere, am 4. Dezember trete ich mit Zehava Khalfa und Robert Schindel beim bereits erwähnten Literaturfestival des ELES auf und am 5. Dezember halte ich einen Vortrag zum Motto "Desintegration? Ja Bitte!" für den Integrationsbeirat in Berlin..

Ich hoffe, dass sich unsere Wege überschneiden werden und verbleibe mit den herzlichen Grüßen,
Max 

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen