MenuMENU

zurück zu Main Labor

11.11.2019, Jamal Tuschick

Reconnecting the Middle East in Berlin - Am 26. November stellt Mati Shemoelof gemeinsam mit dem Verleger Rainer Zimmer-Winkel im Kreuzberger Literaturankerzentrum Lettretage sein neues Buch vor.

BAGDAD | HAIFA | BERLIN - Book Party

Mati Shemoelof (c) Fir Harbi

(c) Tuschick

Die Publikation von Mati Shemoelofs neuem Gedichtband "Bagdad | Haifa | Berlin" markiert einen bedeutsamen Augenblick: hebräischsprechende Dichter kehren nach Berlin zurück. In der Zeit zwischen den Weltkriegen gab es in Berlin einmal mehr hebräische Verleger als in Palästina. Zugleich ist der Übersetzer des Bandes, Jan Kühne, ein deutschsprechender Dichter, der in West-Jerusalem lebt.

In dem Gedichtband versammelt Shemoelof deutsche, hebräische und arabische Gedichte, die die Geschichte seiner Migration erzählen. Über die Stationen Bagdad, Haifa und Berlin reflektier er den Umzug mit seiner Familie aus dem Irak nach Israel, sein Aufwachsen dort und sein Leben an seinem heutigen Wohnort.

Neben Shemoelof werden die Künstlerin und Editorin des Jalta Magazins, Ana Shapiro, der Dichter und Editor des Jalta Magazins Max Czollek, der Journalist Hanno Haunstein, Magda Qandil, der Wissenschaftler Omri Ben-Yehouda die Dichterin Zehava Khalfaund der Dichter Abdulkadir Musa aus dem Band lesen. Gidi Farh, Gal Kadan und das Berlin Oriental Ensemble werden den Abend musikalisch begleiten.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen