MenuMENU

zurück zu Main Labor

15.01.2020, Jamal Tuschick

Ein Hinweis auf Tanz im Gropiusbau - Die Performancereihe läuft vom 15. Januar bis 2. Februar

CONNECT, BTS: Rituals of Care

CONNECT, BTS ist eine internationale Initiative, die in Zusammenarbeit mit Kurator*innen aus fünf Metropolen entwickelt wurde – London, Berlin, Buenos Aires, Seoul und New York. Ziel des Projekts ist es, Menschen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden, die ihre gegenwärtige Situation, ihre Einstellungen und Möglichkeiten neu bewerten.

Mit Jelili Atiku, boychild mit Josh Johnson und Total Freedom, Pan Daijing, Cevdet Erek, Marcelo Evelin, Bill Fontana, Maria Hassabi, Mette Ingvartsen und Will Guthrie, Baba Murah und Candomblé Berlin, Antonija Livingstone und Nadia Lauro mit Mich Cota, Kennis Hawkins, Stephen Thompson und anderen.

Zu Beginn des Programms 2020 wird der Gropius Bau eine Reihe von Performances zeigen: eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit Themen besonderer aktueller Dringlichkeit, wie Land und das Anthropozän, Gewalt und Reparatur. Im Januar und Februar wird die Performancereihe Rituals of Care mit der Geschichte, dem Ort und den physischen Eigenschaften des Gebäudes selbst resonieren, das noch heute Spuren seiner Kriegsschäden aufweist sowie die sorgfältig bewahrten Zeichen ihrer Reparatur.

Das Performanceprogramm umfasst experimentelle Choreografie, Heilungspraktiken, Klangumgebungen und gemeinschaftliches Zusammenkommen. Diese interdisziplinären Arbeiten und Praktiken untersuchen die notwendigen Bedingungen für gemeinsames Handeln und das Schützen der Umwelt, der physischen wie auch spirituellen Welt und anderer Lebewesen. Durch eine Reihe von somatischen Techniken, queeren Re-Interpretationen und indigenen Perspektiven zeigen die Performances radikale Maßnahmen der Fürsorge und Reparatur.

Kuratiert von Stephanie Rosenthal und Noémie Solomon

CONNECT, BTS ist eine internationale Initiative, die in Zusammenarbeit mit Kurator*innen aus fünf Metropolen entwickelt wurde – London, Berlin, Buenos Aires, Seoul und New York. Ziel des Projekts ist es, Menschen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden, die ihre gegenwärtige Situation, ihre Einstellungen und Möglichkeiten neu bewerten.
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
15.1.–2.2.20
­
­
Klanginstallation
Cevdet Erek: Left Right, Stereo
Foyer
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
16.1.20
20:00–21:00
­
­
Performance
Marcelo Evelin: A Invenção da Maldade
Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
17.1.20
20:00–21:00
­
­
Performance
Marcelo Evelin: A Invenção da Maldade
Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
18.1.20
12:00–15:00
­
­
Performance mit öffentlicher Prozession und Ritual
Jelili Atiku: The Night Has Ears
Start im Lichthof
­
­
­ ­ ­
­
­
16:30–17:00
­
­
Choreografischer Ansatz 1
Mette Ingvartsen: evaporated landscapes
Raum 1
­
­
­ ­ ­
­
­
17:15–17:45
­
­
Choreografischer Ansatz 2
Mette Ingvartsen: Manual Focus
Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
18:00–18:30
­
­
Choreografischer Ansatz 2
Mette Ingvartsen: Manual Focus
Raum 1
­
­
­ ­ ­
­
­
18:45–19:15
­
­
Choreografischer Ansatz 1
Mette Ingvartsen: evaporated landscapes
Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
19:30–20:00
­
­
Choreografischer Ansatz 3
Mette Ingvartsen und Will Guthrie:
All Around

Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
19.1.20
14:00–16:00
­
­
Reinigungsritual und Oríkì-Performance
Baba Murah und Candomblé Berlin:
The Magic of Healing

Lichthof
­
­
­ ­ ­
­
­
16:30–17:00
­
­
Choreografischer Ansatz 1
Mette Ingvartsen: evaporated landscapes
Raum 1
­
­
­ ­ ­
­
­
17:15–17:45
­
­
Choreografischer Ansatz 2
Mette Ingvartsen: Manual Focus
Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
18:00–18:30
­
­
Choreografischer Ansatz 2
Mette Ingvartsen: Manual Focus
Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
18:45–19:15
­
­
Choreografischer Ansatz 1
Mette Ingvartsen: evaporated landscapes
Raum 1
­
­
­ ­ ­
­
­
19:30–20:00
­
­
Choreografischer Ansatz 3
Mette Ingvartsen und Will Guthrie:
All Around

Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
23.1.20
20:00–21:00
­
­
Performance
Maria Hassabi: TOGETHER
Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
24.1.20
16:00–18:00
­
­
Performance-Installation
Antonija Livingstone und Nadia Lauro:
les études (hérésies 1–7)

Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
20:00–21:00
­
­
Performance
Maria Hassabi: TOGETHER
Lichthof
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
25.1.20
11:00–16:00
­
­
Performance-Installation
Antonija Livingstone und Nadia Lauro: les études (hérésies 1–7)
Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
19:00–20:30
­
­
Performance-Installation
Antonija Livingstone and Nadia Lauro:
les études (hérésies 1–7)

Raum 2
­
­
­ ­ ­
­
­
21:00–22:00
­
­
Performance
Antonija Livingstone mit Mich Cota & Gästen: CHAUD
Lichthof
­
Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen