MenuMENU

zurück zu Main Labor

04.07.2020, Jamal Tuschick

FILM VORTRÄGE / WORKSHOPS des Koreanischen Kulturzentrums

FILMSTREAMING UND GESPRÄCH - "WELCOME TO DONGMAKGOL"/웰컴 투 동막골

© Koreanisches Kulturzentrum

FILM-STREAMING: 3.-12. JULI

Der Film „Welcome to Dongmakgol“ / 웰컴  동막골 steht vom 3.-12. Juli über unsere Streaming-Plattform K-MOVIE BASE in Originalsprache mit englischen Untertiteln zur Verfügung:
k-movie.kulturkorea.org

Zum Film:
Titel: "Welcome to Dongmakgol" (
웰컴  동막골) (OmeU)
Regie: Park Kwang-hyun (
박광현)
Schauspieler*in: Jung Jae-young, Shin Ha-kyun, Kang Hye-jung, Lim Ha-ryong, Seo Jae-kyung, Steve Taschler
Laufzeit: 133 Minuten
Genre: Kriegsfilm, Drama, Komödie
Erscheinungsjahr: 2005
Altersfreigabe: 12 (in Korea)
Untertitel: Englisch

Die Geschichte spielt zu Beginn des Koreakrieges im Jahr 1950. Handlungsort ist ein abgelegenes Dorf namens Dongmakgol. Die Bewohner leben isoliert von der Außenwelt und sind weder mit moderner Technologie noch mit dem Kriegsgeschehen im eigenen Land vertraut. In diesem idyllischen Dorf treffen nun süd- und nordkoreanische Einheiten sowie ein gestrandeter US-Navy-Pilot aufeinander. Der Film zeigt die Begegnung und den Umgang der verfeindeten Truppen miteinander.

Über den Regisseur:
Park Kwang-hyun (*1969) hat für seinen in Südkorea überaus erfolgreichen Debütfilm viele Auszeichnungen erhalten. „Welcome to Dongmakgol“ war offizieller Beitrag Südkoreas für die Oscarverleihung 2005.

FILM IM GESPRÄCH: 9. JULI 

(ONLINE)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jahrestage im Fokus” möchten wir uns mit „Welcome to Dongmakgol“ (‚웰컴  동막골‘ / 2005) auch der filmischen Annäherung an den Koreakrieg und dessen Beginn vor 70 Jahren widmen.
Vertreter*innen der Film- und Kulturbranche diskutieren unter Einbeziehung politischer und wissenschaftlicher Perspektiven über einen Film, der zum Zeitpunkt seines Erscheinens 2005 zu den erfolgreichsten südkoreanischen Filmen aller Zeiten zählte.
Die Veranstaltung „Film im Gespräch“ wird aufgezeichnet. Sie haben ab 9. Juli die Möglichkeit, die Diskussion fortwährend als Videodatei im Online-Programm des Koreanischen Kulturzentrums aufzurufen.


Podiumsgäste:

  • Dr. YHEE, Jean (이진): Institut Politik + Kultur in Berlin (독일정치+문화연구소)
    (Forschungsschwerpunkte: Erinnerungs- und Streitkultur in geteilten und wiedervereinigten Nationen)
  • Anke Sterneborg: Freie Autorin / Filmkritikerin (u.a. Süddeutsche Zeitung, ZEIT ONLINE, epd Film, rbb Kultur)
  • Dr. Stefanie Grote: Moderation (Koreanisches Kulturzentrum)