MenuMENU

zurück zu Main Labor

04.10.2020, Jamal Tuschick

Betreff: Rowohlt startet «Sollzustand»-Podcast

Alle sprechen von der Zukunft. Und davon, wie wir sie kommenden Generationen verbauen. Aber wie genau könnte unser Leben in Zukunft besser werden? Beziehungsweise was würde es zumindest nicht schlechter machen?

Randbemerkung: Fuchs auf der Straße heute morgen um vier © Jamal Texas Tuschick

Pressemitteilung

Der Rowohlt Verlag startet heute gemeinsam mit Nora Gantenbrink die Podcastreihe «Sollzustand». In jeder Folge trifft Gantenbrink eine Autorin oder einen Autor und fragt: Wie werden wir in Zukunft leben? Wie sollten wir in Zukunft leben? Und sind wir auf dem richtigen Weg dorthin?

In der ersten Folge diskutiert Nora Gantenbrink mit Christian Fuchs, Journalist und Autor, über Rechtsextremismus in der Gesellschaft und darüber, was man diesem entgegensetzen kann und sollte. Weitere Gäste des «Sollzustand»-Podcasts sind die Influencerin Melodie Michelberger, der ZEIT-Journalist Ijoma Mangold und die Tagesschausprecherin Linda Zervakis.

«Mit unserem Podcast wollen wir unseren Autorinnen und Autoren eine neue Plattform bieten und gleichzeitig Zielgruppen erreichen, die seltener zum Buch greifen, sich aber für unsere Themen interessieren.» sagt Sabina Ciechowski, Marketingleitung. Und Nora Gantenbrink fügt hinzu: «Über die Vergangenheit ist ja schon viel bekannt. Über die Gegenwart auch. Nur über die Zukunft nicht. Das übernehmen wir ab jetzt.»

Die Folgen erscheinen im Rhythmus von zwei Wochen und sind abrufbar auf allen einschlägigen Podcast-Plattformen wie Apple, Spotify, Deezer usw. Die Folgen dauern jeweils eine Stunde. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.rowohlt.de/news/sollzustand-podcast

Die Podcasts werden von der Produktionsfirma Poolartist produziert. Der Jingle stammt von German Wahnsinn. Für die Kreation ist Digitas Pixelpark verantwortlich. Projektleiterin bei Rowohlt ist Svenja Semer.

Nora Gantenbrink, geboren 1986, studierte in Münster und besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE. Danach schrieb sie Artikel für Stern, ZEIT und den SPIEGEL. Seit 2013 ist sie Reporterin beim Stern. 2013 erschien im Rowohlt Verlag «Verficktes Herz und andere Geschichten» und 2020 ihr erster Roman «Dad».

Kontakt:
Rowohlt Verlage
Carolin Neben
Presseabteilung
Tel.: 040 / 7272-428
E-Mail: carolin.neben@rowohlt.de