MenuMENU

zurück zu Main Labor

25.11.2020, Jamal Tuschick

Betreff: Tucholsky-Buchhandlung: Buchhandlungspreis 2020 / Fachbuchabteilung Psychoanalyse

Jörg Braunsdorf in der Kinderecke seines Kleinods © Jamal Texas Tuschick

Liebe Kund*innen, liebe Freund*innen, es gibt einige gute Nachrichten, die wir mit Euch teilen möchten.

Deutscher Buchhandlungspreis 2020

Am 29. November vergibt die Kulturstaatsministerin Grütters wieder den Deutschen Buchhandlungspreis und wir sind dabei!
115 inhabergeführte Buchhandlungen werden in 3 Kategorien ausgezeichnet.
Weitere 10 Buchhandlungen erhalten das Gütesiegel, aufgrund ihrer Umsatzgröße, undotiert.
Der Preis wird zum 6. Mal vergeben, wir freuen uns sehr, ihn nunmehr zum 4. Mal zugesprochen zu bekommen.
Die 6 Bewerbungen sind in den Jahren ein Archiv der vielen Veranstaltungen, Lesungen, politischen Debatten, Initiativen im Kiez,
Gründungen von Arbeitsgruppen, Presse- und Mediengesprächen geworden.
Die Konzeption einer Buchhandlung, als kulturellem und politischem Ort, der weit über das reine Verkaufen hinausgeht,
steht dabei im Vordergrund.
Erfolgreich ist dies vor allem durch die aktive Teilnahme Vieler, als Kund*innen, als Besucher*innen der Angebote, als Unterstüzer*innen,
bis hin zu dem regelmäßigem Engagement gegen Naziaufmärsche in Berlin-Mitte und Anderswo.

Dieses Jahr ist unser aller Leben durch die Pandemie erschwert, manche haben in ihren Familien, ihrem Umfeld schwere Krankheitsverläufe
erleben müssen. Leugnen ist ein falscher Ratgeber, Toleranz den Mitmenschen gegenüber der richtige Weg.
In diesem Jahr existiert unsere Buchhandlung im 10. Jahr. Feiern wird verschoben, wir würden uns freuen, dazu im 11. Jahr einladen zu können
(die 11 war mir im Fußball immer die Lieblingsrückennummer, Linksaußen eben).

Dieses Jahr haben wir einige Weichen neu gestellt, weitere inhaltliche und kaufmännische Angebote aufgenommen.

Fundus-Fachbuchabteilung Psychoanalyse/Psychotherapie seit dem Frühjahr

Auf 30 qm haben wir ein bestehendes Angebot integriert, daß seit langem durch die Buchhandlung Fundus aufgebaut wurde,
deren buchhändlerische Kompetenz weiterhin vor Ort präsent sein wird. Die Aufgabe ihres stationären Geschäftes in Charlottenburg
ermöglichte uns die Integration der größten Fachbuchabteilung in Deutschland.
Für unsere bisherigen Schwerpunkte (Kinderbuch, Belletristik, Politik, Berlin) konnten wir Im Rahmen des Umbaus neue Regalflächen bereitstellen.
Ebenfalls neu, ist ein gut sortiertes Angebot preiswerter Kunst- und Architekturtitel.
In der Onlinedatei des Fundus-Antiquariates stehen zudem 200000 antiquarische Bücher, davon 100000 aus dem Genre Psychoanalyse.

www.buchhandlung-tucholsky.de

Unsere Internetseite wird lebendiger, ohne überfrachtet zu werden. Regelmäßige Buchempfehlungen, kurze Videovorstellungen von Büchermenschen, Geschichten rund um unsere Arbeiten und vor allem ein wieder aktiver Web-Shop stehen im Mittelpunkt.

U.a. stellen wir jeden Monat fünf Bücher auf der Kultur- und Veranstaltungsplattform https://kultur24-berlin.de/ vor. Die November-Empfehlungen hier:

https://kultur24-berlin.de/die-buecher-tipps-im-november-2020/ und natürlich auf unserer Internet-Seite.

Mit meinen Kolleginnenund Kollegen Gabriele Meyer (Kinder- und Jugendbuch, allgemeines Sortiment, Veranstaltungen), Alexandra Klemm (Internetbetreuung), Elke Fischer, Petra Trenkel, Gilbert Schwarz und Urban Zerfass (Psychoanalyse / Modernes Antiquariat) freuen wir uns täglich über die Große Zukunft des Buches und Alle, die unsere Buchhandlung bereichern.

Mit herzlichen Grüßen, Jörg Braunsdorf

-- 
Tucholsky-Buchhandlung
Inh. Jörg Braunsdorf
Tucholskystraße 47
10117 Berlin
Tel: 030/27577663
mail: kurt@buchhandlung-tucholsky.de
Verkehrsnummer: 27556
Öffnungzeiten: Mo - Sa 11.00 - 19.00 Uhr