MenuMENU

zurück zu Main Labor

07.05.2021, Jamal Tuschick

© Jamal Tuschick

Büroerektionen

„Die deftige Lebenslust der Deutschen hat etwas Ansteckendes. Das Essen dauerte drei Stunden, und danach wurde gekegelt.“ James Boswell, Journal

„Wir Schriftsteller … werden nie mehr allein sein.“ Albert Camus

„There is a remedy for every wrong, and every wall is a gate.“ Ralph Waldo Emerson

*

Wo gehobelt wird, da fliegen Späne. Superintendent Spring Average verrät den zwischen Kauz und kriminalistischem Könner schillernden T. Ray Altamont jeden Tag in bösartig-manierierten, den Büroklatsch thrillenden Schilderungen eines Tölpels. April verhöhnt ihren verheirateten Liebhaber als weit und breit größten Sexdeppen. Die Kolleg:innen feiern die Verwegene heimlich. T. Ray, genannt T.Rex, steht als Chief constable turmhoch über ihnen. 

T.Rex gefällt sich im Scheingewand des schlecht alternden, trostlos ergrauten und bewegungsschwachen Endfünfzigers. Er gibt dem Eindruck Raum, sich kaum noch auf den Beinen halten zu können. Nicht alles ist Täuschung. Die halben Büroerektionen sind echt und so kläglich, wie Spring sie kolportiert. Zudem fehlt T.Rex die letzte Kontrolle bei diesem und jenem. Zum Beispiel schießt sein Speichel aus dem Redefluss.

Nichts hält den Mundgeruch auf. 

Jeden Donnerstag erreichen Spring und T.Rex auf konspirativ-getrennten Wegen das Salander goes Stonebreak in der Gerrard Street. Die Galerie befindet sich in einem Haus, in dem der Dichter John Dryden (1631–1700) wohnte.

„Ab etwa 1680 konzentrierte Dryden sich auf die Dichtung unter meisterhaften Nutzung des gereimten Couplets, wobei er auch weiterhin Bühnenwerke verfasste und einige Libretti schrieb.“ Wikipedia

T.Rex ist ernsthaft mit der deutschen Galeristin Eveline Salander befreundet. Die Sechzigjährige tritt gern als Kiez-Backpackerin auf. Ihre städtischen Strecken bewältigt sie auf einer Münch Mammut 2000.

„Eine Münch zu fahren, bedeutet einen Mythos zu bewegen.“ Hessenschau

Spring findet die Exaltationen der alten Kraut grausam. Im direkten Umgang mit dem greisen Brummkreisel und allen anderen Kulturzauseln, deren Mittelpunkt Eveline verkörpert, versucht sie den dissonanten Rahmenbedingungen der Liaison mit T.Rex geistig gerecht zu werden. Zwanghafter Unernst versaut aber alle Anwandlungen.

Trotzdem hält Spring den alten Bock bei der Stange. Die beiden nutzen Evelines Yoga- und Ruheraum für T.Rexens saftlosen Entladungen.