MenuMENU

zurück zu Main Labor

16.05.2021, Jamal Tuschick

Symbolbild © Jamal Tuschick

Betreff: Pressetext/Ballhaus Ost goes Berliner Theatertreffen

Liebe Kolleg*innen,
 
wir freuen uns sehr, in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer Produktion beim Berliner Theatertreffen dabei zu sein. Die Berliner Festspiele laden zu diesem Festival „die 10 wichtigsten Inszenierungen des Jahres“ ein und »Name her. Eine Suche nach den Frauen+« von Marie Schleef (Regie), Jule Saworski (Bühne) und Anne Tismer (Performance) gehört definitiv dazu!
 
Das Stück ist in jeder Hinsicht eine Besonderheit: in acht Stunden werden über 300 Frauenbiografien erzählt — weder die tolle Anne Tismer auf der Bühne noch das Publikum ihr gegenüber werden dabei müde — trotz Pandemie konnten wir den Abend im vergangenen September vor wenigen Gästen live zur Premiere  bringen — und wegen der Pandemie wird nun beim Theatertreffen eine digitale Version (dt/engl) präsentiert, die ein unbegrenztes Publikum kostenlos und auch außerhalb der Hauptstadt erleben kann.
 
Name her. Eine Suche nach den Frauen+ 
von Marie Schleef
23. Mai, 18 bis 1.30 Uhr am Folgetag
Nachgespräch mit den Künstler*innen am 24. Mai um 18 Uhr
 
Wir freuen uns, wenn Sie unseren Beitrag zum diesjährigen Theatertreffen ankündigen oder darüber berichten.
Anbei finden Sie die Pressemitteilung der Berliner Festspiele.
Hier geht es direkt zum Pressebereich mit Bildern und mehr: www.berlinerfestspiele.de
Melden Sie sich gern bei mir für einen Einblick ins Video vor dem öffentlichen Stream. Für Gespräche mit den Künstlerinnen stelle ich auch gerne einen Kontakt her.
 
Außerdem möchte ich auf das angesicht aktueller Debatten um Machtstrutkuren im Theater wichtige Panel »Practice What You Preach?! Vol. 3« am 15. Mai um 15 Uhr aufmerksam machen, bei dem meine Kolleg*innen Tina Pfurr und Daniel Schrader mit den weiteren Intendant*innen der beteiligten Spielstätten zu Wort kommen. www.berlinerfestspiele.de