MenuMENU

zurück zu Main Labor

18.06.2021, Jamal Tuschick

Symbolfoto © Jamal Tuschick

Pressemitteilung

Liebe Alle!

es gelingt! Unsere Arbeit in Pandemiezeiten über die reinen Offnungszeiten
der Buchhandlung hinaus funktioniert, die Ergebnisse werden natürlich
auf unserer Internetseite - und hier - dokumentiert.

Meine 5 Buchbesprechungen im Monat Juni für kultur24-berlin.de 

Der Link: https://www.buchhandlung-tucholsky.de/buecher-tipps-berlin-kultur-24/


In der Interviewreihe "einige Minuten mit ..." begrüßten wir im Mai und Juni:

Tim Mücke, Verleger des Schiler & Mücke Verlages (Tübingen/Berlin), mit dem wir schon so manche
Veranstaltung organisiert haben (Belletristik, Politik, Kinderbuch, Lyrik)
https://www.buchhandlung-tucholsky.de/einige-minuten-mit-tim-muecke/

Sebastian Oehler, Verleger des Kibitz Verlages, einem jungen Verlag aus Berlin, der
mit seinem Kinder-Comics unseren Buchladen bereichert.
https://www.buchhandlung-tucholsky.de/einige-minuten-mit-sebastian-oehler/

Den Journalisten und Autoren Uwe Rada, der mich 2004 in der TAZ verewigte
https://taz.de/Hier-wird-nicht-geklaut/!732356/ und hier bei uns sein kürzlich
erschienenes Buch: Siehdichum – Annäherungen an eine brandenburgische Landschaft vorstellte.
https://www.buchhandlung-tucholsky.de/einige-minuten-mit-uwe-rada/

Für das Nachbarschaftsunternehmen Zeitsprung von Kathrin Scheel empfahl ich die Tsantsa-Memoiren
von Jan Koneffke mit denen die Weltgeschichte der letzten 200 Jahre, die gleichzeitig eine
Geschichte der Unterdrückung und des europäischen Kolonialismus sind, erzählt werden.
https://www.buchhandlung-tucholsky.de/buchempfehlung-fuer-den-monat-juni-2/

In unserer Reihe Gespräche im Kiez begrüßten wir von der
Anwohner*inneninitiative für Zivilcourage - gegen Rechts Eva Stelzer.
Ein Rückblick mit Engagement nach vorn.
https://www.buchhandlung-tucholsky.de/kiezgespraech-anwohnerinnen-initiative-fuer-zivilcourage-gegen-rechts/

Und damit komme ich zu einem für uns neuem Veranstaltungsformat, den alle am kommenden Samstag,
den 19.06.21 von 10.00 - 11.00  live auf dem Youtube Kanal der Buchhandlung und danach im Netz sehen und
hören können. Anlaß ist die Tatsache, daß die Erasmus-Stiftung nach der nächsten Bundestagswahl, so denn die
AFD in den Bundestag kommt, mit Millionen von Steuergeldern für ihre rechtsradikalen Ziele rechnen kann.
Die Anwohnerini fordert:

Kein Steuergeld für rechte Kaderschmieden!
Für ein Gesetz zur transparenten Förderung parteinaher Stiftungen!

Darüber diskutiert die Anwohnerini hier in der Buchhandlung mit Volker Beck, ehem. MdB Bündis 90/Die Grünen
und dem Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik, die Moderation für die Ini übernimmt Hilke Ebert.
Hier der Link für die Sendung: https://www.youtube.com/watch?v=CtNjwJKeAC8
Nähere Informationen im Anhang dieses Briefes.

Last not Least noch eine weitere schöne Nachricht. Gestern eröffnete auf dem Tempelhofer Feld/Hangar
die Rosinenbar, auch mit kulturellem Programm. Wir planen dort für den Monat Juli einige
literarische Veranstaltungen über die ich in Kürze ausführlicher berichten werde. Und mehr auch bei:
https://www.facebook.com/Rosinenbar-THF-101768348792361
https://www.instagram.com/rosinenbar/
 
Soviel für Heute. Herzliche Grüße, Jörg Braunsdorf
 
Wie immer. Bitte schickt eine kurze Mail, falls wir Euch von der Mailingliste austragen sollen. Bitte mit
der Mailadresse im Text. Vielen Dank!-- Tucholsky-Buchhandlung Inh. Jörg Braunsdorf Tucholskystraße 47 10117 Berlin Tel: 030/27577663 mail: kurt@buchhandlung-tucholsky.de Verkehrsnummer: 27556 Öffnungzeiten: Mo - Sa 11.00 - 19.00 Uhr