MenuMENU

zurück zu Main Labor

03.07.2021, Jamal Tuschick

»remains« Ensemble © Carolin Saage

Pressemitteilung

Sasha Waltz & Guests ist im August wieder live vor Publikum im Berliner radialsystem zu erleben: mit der »zweiten Premiere« des Auftragswerks »remains« des US-amerikanischen Performers, Autors und Regisseurs Andrew Schneider. Am 12. März 2020 feierte die Produktion ihre Uraufführung und der New Yorker Künstler zugleich sein Deutschlanddebut. Die Folgevorstellungen ab dem 13. März mussten aufgrund des ersten Lockdowns entfallen. Vom 28. bis 31. August kehrt die Berliner Tanzcompagnie nun mit »remains« zurück auf die Bühne des radialsystems. Der Kartenvorverkauf startet am 5. Juli 2021, Tickets sind dann unter www.radialsystem.de sowie telefonisch unter +49 (0)30 288 788 588 erhältlich.

Für »remains« arbeitete Sasha Waltz & Guests erstmals mit einem Gastregisseur zusammen und setzte so ihr Interesse an künstlerischer Recherche und genreübergreifender Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen fort. In »remains« unternimmt Andrew Schneider gemeinsam mit neun Tänzer*innen der Compagnie eine Recherche in die wissenschaftlichen wie mystischen Felder menschlicher Verstrickungen zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem, von Körpern in Raum und Zeit. Themen, die durch die Pandemie neue Aktualität erhalten: Wir sind anwesend – gemeinsam in diesem Raum und in dieser Zeit. Welche Spuren werden wir hinterlassen? Wie wirken sich Quantenverschränkungen auf die Energie zwischen zwei menschlichen Wesen aus? Schreiben sich geisterhafte Ereignisse aus der Ferne in den Körper ein? Und haben sie nachhaltigen Einfluss auf unser Zusammenleben?

»Meine Arbeit ist sehr technisch, aber sie handelt nicht von Technologien. Vielmehr interessiert mich die Anwendung von Technik und wie sie eine zwischenmenschliche Annäherung ermöglichen kann. Ich interessiere mich dafür, wie das Kuratieren von sinnhaften zeitbasierten Erfahrungen zu mehr bedeutungsvoller zwischenmenschlicher Interaktion führen kann. Wenn das Wesen des Theaters darin besteht, dass wir uns gegenseitig Geschichten über Menschen erzählen, dann hoffe ich, dass wir dadurch besser darin werden, uns menschlich zu verhalten. Deswegen mache ich diese Art von Kunst.«
Andrew Schneider

Der mit dem renommierten New Yorker OBIE Award ausgezeichnete Künstler war langjähriges Mitglied der Wooster Group und kreiert seit 2003 eigene Arbeiten an der Schnittstelle von Performance und Technik: Theaterproduktionen, Video- und interaktive Elektronik-Kunstwerke sowie Installationen. Sein Interesse gilt dabei nicht der Technik um ihrer selbst willen. Vielmehr beschäftigt er sich mit deren Anwendbarkeit und Einfluss auf menschliche Interaktions- und Wahrnehmungsprozesse. Dabei geht es ihm um die Form des theatralen Erzählens und um die Kreation neuer Erfahrungen.    

»remains«
Andrew Schneider
Sasha Waltz & Guests
radialsystem Berlin
28. 29. 30. 31. August 2021, 20 Uhr

Regie / Choreographie / Konzept Bühne, Sound & Video
Andrew Schneider
Kostüm
Jasmin Lepore
Licht
Yi Zhao
Andrew Schneider
Dramaturgie
Jochen Sandig
Tanz / Choreographie
Sasha Waltz & Guests

Tickets sind ab dem 5. Juli 2021 für 38€ / 28€ / 24€ / 18€ bzw. ermäßigt 32€ / 24€ / 20€ / 15€ online unter www.radialsystem.de sowie telefonisch unter +49 (0)30 288 788 588 erhältlich.

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in radialsystem.
Wir danken unserem Medienpartner rbb Kultur.