MenuMENU

zurück zu Main Labor

22.09.2021, Jamal Tuschick

#DieWeltneudenken

Lob - Lob - Lob

Lieber Herr Tuschick,

vielen lieben Dank für den starken Text – und falls Sie noch mehr finden, immer her damit.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Piper Verlag

Christina Herborg

Man hat Lemona Lighthouse an Professor Maras Grab weinen sehen, es gab öffentliche Ausfälle, Schweißausbrüche, körperliche Niederlagen, historisch verbürgten, im letzten Jahrtausend verankerten Liebeskummer. Lemona besucht beflissen ihre Eltern, geht mit ihren Schwestern spazieren, führt laute Selbstgespräche. Sie gibt nächtlichen Fressanfällen an der Arbeitsfläche ihrer in das Wohnzimmer integrierten Küchenzeile nach. Manchmal tritt sie nachts nackt in das Sichtfeld der Beobachter:innen und winkt mit einer Unterhose. Sie schläft auf dem Sofa vor dem Fernseher ein und geht ins Bett, nachdem sie zum ersten Mal vom Harndrang geweckt wurde. Das alles und noch einiges spricht dagegen, dass Lemona eine nachtaktive Schläferin der BCFT-Kategorie ist. Im Augenblick hält nur noch unsere Direktorin Kerosina Monkwoon Lemona für die einsame Wölfin mit der Alpha-Lizenz. Trotzdem ist sich auch unter uns Schwarmintelligenten absolut niemand sicher, ob Lemona nicht auf einem billigen Level in einer Befehlskette steckt und super heimlich super kryptische Anweisungen entgegennimmt. Vielleicht steckt in ihrem täglichen Gong-fu-Programm ein Alphabet. Unsere Agent:innen lachen ja gern mal über Lemonas Trainingsfleiß. Feldtauglich ist das alles eh nicht. Ich wäre gern diejenige, die den konspirativen Sinn der Übungen zuerst kapiert. 

Wir wissen noch nicht einmal, ob Lemona eine Kampfkunstausbildung genossen hat. Manchmal sieht es so aus, und manchmal verhält sie sich so, dass man denkt, die war auf der YouTube-Sonderschule und hat da Selbstverteidigung für Gehörlose studiert. Selbstverständlich ohne Abschluss.

Trotzdem ist sich auch unter uns Schwarmintelligenten absolut niemand sicher, ob Lemona nicht auf einem billigen Level in einer Befehlskette steckt und super heimlich super kryptische Anweisungen entgegennimmt. Vielleicht steckt in ihrem täglichen Gong-fu-Programm ein Alphabet. © Jamal Tuschick

Nachtaktive Schläferin

Jeden Morgen fährt sich Lemona im Pool des Resorts hoch. Sie schwimmt erst zweitausend Meter und macht dann Wassergymnastik. Das sind ihre „Übungen“. Sie absolviert ein monotones Programm.

Ich finde Lemona bemerkenswert, den rasierten Schädel, die langweilige Wortwahl. Die Disziplin. Das Unentwegte bei bester Gesundheit und guter Laune. Man könnte auf Lemona (sie verfehlend) schießen, ein überstandenes Attentat böte ihr gewiss keinen Grund, den Tag vor dem Abend zu tadeln. Lemona nimmt das Leben bis zum Erbrechen von der heiteren Seite. Ich kenne viele Leute, die ihre Ausgeglichenheit überzogen und unglaubwürdig, wenn nicht krank finden.

Lemona erscheint seelisch ausgespült. Sie zweifelt nicht an - und hadert nicht mit sich. Das wissen wir genau. Wir bearbeiten Lemona seit sechs Jahren und es ist uns nicht gelungen, ihr auch nur eine Schramme beizubringen. Sie erinnert mich an ein früh verstorbenes Mündel meiner Schwester Bless-Margona. Smartie war der glücklichste Mensch, der mir begegnet ist. Das Glück arbeitete wie ein Motor in ihm. Er verdiente sich ein Taschengeld mit dem Zusammenschieben von Einkaufswagen vor einem Carrefour, der so groß wie eine Kleinstadt war. Sein Zimmer betrachtete Smartie als TV-Studio, in dem laufend volkstümliche Hitparaden stattfanden. Smartie liebte Blasmusik und Volksfeststimmung. Das dröhnende Festzelt, die knarrenden Bohlen, ausschwenkende Kellnerinnen, eine Täterätätä-Kapelle. Im Dunstkreis der Dixie Häuschen wurde die Dorfjugend erwachsen.

Lemona kehrt sichtlich aufgeräumt in ihre Etage zurück. Die Glasfront gibt den Blick frei auf ihren häuslichen Betrieb. Sie macht sich einen Maschinenkaffee und trinkt aus einer Tasse, Marke Souvenir oder Kindergeburtstagsgeschenk. Die Tasse passt nicht zu der couvriert-strammen Art, das Offensichtliche hartnäckig abzustreiten. Lemonas biografischer Panzer hat faustgroße Löcher. Es gefällt mir zu denken, dass sie die porösen Anteile zur Schau stellt, um uns zu täuschen. Jedenfalls finde ich es angebracht, gut auszusehen unter dem Schirm ihrer Aufmerksamkeit. Nach außen kehrt sie eine linksliberal-konservative buttercremige Redakteurin, der sich wenig nachsagen lässt. Selbst Leute, die in grauer Vorzeit mit Lemona im Bett waren, glauben nicht, ihm nahe gekommen zu sein. Fabrice und Bob aus der Abteilung C4 halten sie für eine nachtaktive Schläferin im Meinungsdschungel. Infrage kommt sie aber auch für eine islamistische Mission. Lemona könnte sein, was man im Jargon des IfMH den Blackhead Clear Face Typ (BCFT) nennt.

Im Grunde ist ein BCFT nach der IfMH-Definition auch nur ein legales Infiltrationsaggregat, spezialisiert auf virale Interventionen. Man erkennt den Typus an seiner emotionalen Leblosigkeit. Er kann alles kopieren und eine komplette Person auf die Beine stellen, mit der man eine Familie gründen könnte und so weiter, aber an der Emotionsmimikry scheitert er.

Nach Diktat verreist.