MenuMENU

zurück zu Main Labor

07.10.2021, Jamal Tuschick

Symbolfoto © Jamal Tuschick

GESPRÄCH & AUSTAUSCH // Diagnose Brustkrebs – Mit der Künstlerin, Heilerziehungspflegerin und Aktivistin Wilma Nyari

Zwischen Angst und Hoffnung

Liebe Freund*innen,

Wir möchten Euch eine Veranstaltung am 7. Oktober um 19 Uhr sehr ans Herz legen, die wir nun regelmäßig etablieren möchten. Dabei geht es um Brustkrebs.

Für sehr viele Frauen* ist Brustkrebs bereits eine Realität, mit der sie kämpfen, umgehen, an der sie leider auch immer noch sterben.

Und für viele von uns ist Brustkrebs ein Szenario, das leider mit einiger Wahrscheinlichkeit droht und auf das wir aber nicht oder schlecht vorbereitet sind und das uns dann mit sehr praktischen medizinischen und administrativen Fragen konfrontiert - und das in dem Moment, wo es erst mal sehr existenzielle Nöte und Ängste aufbringt.

Manche kennen Frauen* im engeren Umfeld, die an Brustkrebs leiden und auch das kann Unsicherheiten mit sich bringen. Wie kann unterstützt werden, wie kann darüber gesprochen werden? Was wird gebraucht?

Wir möchten einen Raum herstellen, in dem diese Themen Platz haben und wo wir umsichtig und achtsam miteinander ins Gespräch kommen darüber - sowohl aus der Perspektive von betroffenen Frauen*, als auch aus der Perspektive von begleitenden Personen und jenen, die (noch) nicht betroffen sind.

Je nach Zusammensetzung der Teilnehmenden (es ist keine feste Gruppe, sondern es bleibt offen für alle, die interessiert sind) können die Gespräche sich in verschiedene Richtungen entwickeln, ohne dass wir dies im Vorfeld vorgeben möchten.

Durch die Veranstaltung führt Wilma Nyari, selber an Brustkrebs erkrankt, die umfassendes Wissen über Behandlung, Anlaufstellen, Finanzierung von Behandlung und Beratungsstellen hat. Außerdem kennt sie die emotionalen und mentalen Folgen der Diagnose und der Behandlung.

Wilma Nyari bespricht die Diagnose Brustkrebs und die Realität von Brustkrebs auch aus ihrer Perspektive als Schwarze Sintezza. Es geht also auch darum, ein Bewusstsein zu entwickeln für intersektionale Lebensrealitäten und insbesondere Diskriminierungserfahrungen zu "würdigen" und wie sie die Entwicklung von Brustkrebs beeinflussen bzw. wie sie auch das Erleben der Behandlung und die Heilungschancen beeinlussen.

Wir freuen uns, dieses Format mit Euch zusammen entwickeln zu können, denn es entsteht sozusagen im Prozess. Meldet Euch gerne dafür an unter drakos@frauenkreise-berlin.de

Außerdem: Wir lesen eigene Texte zusammen, sendet uns Eure Beiträge zum kuratieren, mehr dazu weiter unten bei "Feminism While Shutdown".

Euer Frauenkreise-Team

Wilma Nyari spricht offen über ihre Brustkrebserkrankung – und über das Überleben mit dieser Diagnose, mit der Krankheit und mit allem, was dies für sie – auch als Schwarze Sintezza mit einer Biographie voller Schmerz und Hürden - bedeutete und bis heute bedeutet.

Die Veranstaltung ist eine Plattform für Austausch angeleitet von Wilma Nyari. Das Leben zwischen Angst und Hoffnung, die Sorge, das aller Barrieren zum Trotz erstrittene Leben zu verlieren, die Vorstellung oder Notwendigkeit der Mastektomie und das Zurückgeworfen werden auf längst überwunden geglaubte Vorstellungen von Frau sein, von Weiblichkeit, von Schönheit – all das findet Raum in dieser Runde mit Wilma Nyari. Aber genauso auch sehr praktische Aspekte rund um die Thematik, wie Anlaufstellen, Zuständigkeiten, Abläufe von Behandlungen und sonstiges.

Das Format ist in Entwicklung und soll eine Gelegenheit bieten, ins Sprechen zu kommen. Der Verlauf des Austauschs hängt sehr von der Zusammensetzung und Menge der Teilnehmenden ab und natürlich von den Erfahrungen und Perspektiven, die im Raum sind. Einen achtsamen und respektvollen Umgang setzen wir voraus.

Wir begrenzen die Teilnehmer:innenzahl auf 10, um einen intimen Raum auch online herzustellen und laden insbesondere Betroffene und Freund:innen und Familienangehörige von Betroffenen ein, dabei zu sein. 

Anmeldung per mail an: drakos@frauenkreise-berlin.de

Teilnahme kostenlos / 5 € Spende empfohlen  -  Sprache - Deutsch  -  ONLINE

CHORPROJEKT bei den Frauenkreisen

Mit Chorleiterin und Sängerin Jutta Garbas

Montag, 11. Oktober 2021 • 19 - 21 Uhr •  14-tägig (mit Abweichungen, s. unten)

Sprache / Language: Deutsch / English

Für alle Frauen*, die Lust aufs Singen haben! Vorkenntnisse nicht erforderlich! Wir singen Lieder, Chants und Mantren aus aller Welt. Teilnahmekosten: 0-30 € monatlich (solidarisches Prinzip)

For all women*, who feel like singing! No experience needed! We will sing songs, melodies, chants, mantras. Fee: 0-30€ monthly (solidary principle)

Die Kosten gelten unter normalen Umständen – während der Pandemie nach Vereinbarung
The cost apply under normal ciscumstances – during the pandemic we find arrangements

Nächste Probe:
11. und 25. Oktober (innen, Ort wird noch bekannt gegeben)
22. November (innen, Ort wird noch bekannt gegeben)
06. und 20. Dezember (innen, Ort wird noch bekannt gegeben)

Next rehearsal:
11. und 25. Oktober (inside, location: tba)
22. November (inside, location: tba)
06. und 20. Dezember (inside, location: tba)

Informationen über die Location hier / information regarding the location here: www.juttagarbas.de