MenuMENU

zurück zu Main Labor

2021-12-01 08:18:28, Jamal Tuschick

Superidyllisch

Zwischen Reihern und Rentieren im Paradies

Eingebetteter Medieninhalt

Aus der Ankündigung: „Alleinsein ist Freiheit, da ist sich die ehemalige Marketingmanagerin und passionierte Abenteuersportlerin Barbara Willen sicher. Erst in der ungezähmten Natur – fernab von Menschenmengen, Stress und Hektik des Alltags – findet sie Ruhe und Kraft. Nur alleine kann sie wirklich glücklich, kann sie wirklich sie selbst sein.“

Barbara Willen © Ante Mickelsson Skaulu

Skandinavisches Arkadien

Gute Luft. Sauberes Wasser. Die großflächig unberührte Natur Nordschwedens erscheint mitunter surreal.

„Das ganze Panorama hat etwas Unwirkliches, wirkt wie eine perfekt bearbeitete gigantische Fototapete.“

Barbara Willen nimmt ihre Umgebung so superidyllisch wahr, während sie in dem See vor ihrer Haustür weit hinaus schwimmt. Sie fürchtet nichts, da kein Mensch in der Nähe ist.

Barbara Willen, „Natur. Einsamkeit. Glück. Mein Leben in der Wildnis Lapplands“, Knaur, 14.99 Euro

Auf dem Hochplateau vollendeter Zufriedenheit hält Willen Rückschau auf ihr Leben. Zum Einstieg fokussiert sie eine Szene in den Berner Alpen auf dreitausend Meter Höhe.

Im Präsens der Vergegenwärtigung

Mit ihrer Schwester liegt sie in einem Zelt, das im Regen steht. Die Töchter eines Postlers mit besonderer IT-Kompetenz, Bergführers, Hobby-Ornithologen und Pflanzenkundlers sind mit den „Tücken des Gebirges“ von Kindesbeinen an vertraut. Sie wissen, „wie man ein Biwak baut, um sogar bei Minusgraden unbeschadet durch die Nacht zu kommen“.

Mit sieben besteigt Barbara Willen zum ersten Mal das Albristhorn. Kein Gipfel der Berner Voralpen liegt höher.

Die Familie lebt „aus dem Garten“. Die Eltern streben zum Ideal der Selbstversorgung.

*

Das „Lieblingsskigebiet“ der Autorin liegt im Berner Oberland nahe der Gemeinde Adelboden.

„Es gibt viele Gründe, den Winter in Adelboden zu lieben. Da sind die endlosen Pistenkilometer vor atemberaubenden Bergkulissen.“ Quelle

Weiter aus der Ankündigung

Auf einer Reise nach Finnland verliebt sie sich, löst sich von ihrem alten Leben in der Schweiz und zieht in die arktische Wildnis, nördlich des Polarkreises. Hier, in der kargen Abgeschiedenheit, und auf abenteuerlichen Fernreisen in die ganze Welt erkennt Barbara Willen schließlich, was sie wirklich braucht: Sie trennt sich und zieht in die nordschwedische Einsamkeit.

Dort lebt sie seitdem – nur umgeben von ihren acht Huskies – in einem portablen Tiny House in der abgeschiedenen, rauen Schönheit Skandinaviens. Das nächste Geschäft ist 25 Kilometer entfernt, um sie herum keine Menschenseele. Der ungewöhnliche Lebensentwurf einer beeindruckenden Frau, der das gesellschaftlich immer relevantere Thema Einsamkeit aus einem neuen Blickwinkel betrachtet: Denn das bewusste, selbstgewählte Alleinsein in einer hektischen, lauten Welt ist eine Notwendigkeit – und Ausdruck der allergrößten Freiheit.

In der selbstgewählten Einsamkeit fand sie ihr Glück: Barbara Willen über ihr Leben in der Wildnis Lapplands

Kontaktbeschränkungen, abgesagte Veranstaltungen und Vereinsamung im Alter. Viele Menschen sind in der heutigen Zeit allein. Gleichzeitig stellten Studien fest, dass Einsamkeit die eigene Lebensqualität negativ beeinflusst und sogar die Lebenszeit verkürzen kann. Die Schweizerin Barbara Willen zeigt uns, dass Einsamkeit auch helfen kann, zu uns selbst zu finden. Ihre Geschichte erzählt sie in ihrem Buch Natur. Einsamkeit. Glück.

Barbara Willen zieht es seit frühester Jugend in die Natur. Die Begegnungen mit Menschen strengen sie an, der (berufliche) Alltag ... ist laut und stressig. Kraft schöpft sie dagegen schon immer aus der Stille und Weite der unberührten Natur. In der kargen Abgeschiedenheit Lapplands, entdeckt sie ..., was sie wirklich braucht.

Ihr Buch ist eine Liebeserklärung an das abenteuerliche Leben in der Wildnis und die Kraft des Alleinseins.

Weitere Hintergrundinformationen zu ihr finden Sie außerdem auf ihrem Blog www.natur-einsamkeit-glueck.com

Barbara Willen ist gelernte Marketingmanagerin und passionierte Abenteuersportlerin. (Sie) ... arbeitet an Onlineprojekten für die lokale Tourismusbehörde mit, ist Beerenexpertin und regelmäßig für Wochen nur mit dem Zelt in der Wildnis unterwegs.