MenuMENU

zurück zu Main Labor

13.02.2022, Jamal Tuschick

„Die Kunst lebt vom Zwang und stirbt an der Freiheit.“ André Gide

„das ziel der ... kunst ist es, gegenstände für den geistigen gebrauch zu entwickeln“. Max Bill

„Sich einzugestehen, auf einem Irrweg zu sein, hätte bedeutet, für immer heimatlos zu bleiben“. Lorenz Lochthofen

Die Ostsee bei Wustrow. Da war Gero Mansfeld besonders gern im besonderen Einsatz. © Jamal Tuschick

Berlin 1986

Die Küche

In der Firma reden wir über die Küche der Schneiders, als gäbe es nur eine Küche in Berlin. Die Küche (Heiner Müller spricht vom „Herd(h)ort“) ist die heimliche Herzkammer der lyrischen Hauptstadt-Avantgarde. Sie dient Ahnungslosen als Dissidenten-Drehscheibe und Samisdat-Schauplatz.

Offiziere im besonderen Einsatz bewirtschaften den Treffpunkt. Sie helfen notorisch klammen Dichtern aus den Bredouillen, die unangepasste Lebensführungen mit sich bringen. Sie heißen Inge und Klaus S. Zumal Inge wirkt sehr überzeugend als Aktivmuse und unerschöpfliche Inspirationsquelle für Künstler. Wüsste ich es nicht besser, ich hielte sie für unzuverlässig; so einverstanden erscheint sie mit ihrer Rolle als Gastgeberin der Opposition.  

*

Gerade redet das unverheiratete Schriftstellerpaar Katja L. und Rainer K. in der Küche über Antonin Artaud (1896 – 1948). Katja, Krankenschwester im Brotberuf, sitzt da mit angezogenen Schenkeln und einem auf den Knien krampfenden Rumpf. Im nasskalten Untergrund der Unterhaltung schwappt die verächtliche Feststellung der Unbrauchbarkeit Rainers als Verbündeter im Kampf gegen uns.

Rainer ist blessiert und trotzdem noch blasiert genug, Claire auf einen Aussprachefehler hinzuweisen. Sie schaut ungläubig aus der Wäsche, was für einen Furz von Mensch hat sie zu ihrem Geliebten gemacht. Artaud strebte auf dem Theater nach grundsätzlicher Erneuerung. Er wollte nichts stehen und gelten lassen. Eine Weile ging Roger Vitrac (1899-1952)d´accord. Gemeinsam gründete man 1927 in Paris das „Théâtre Alfred Jarry”, später stritten sich die zwangsexmatrikulierten Surrealisten. Artaud entwickelte sein „Theater der Grausamkeit“ als Negativform, während Vitrac in seinen Arbeiten dem Absurden Theater volkstümlich Vorschub leistete. Ich werde heute Abend Vitracs Komödie „Wolf im Korb“ als Wohnzimmervorstellung sehen.

Guten Tag, mein Name ist Hase aka Gero Mansfeld, ich bin Offizier im besonderen Einsatz. Wenn ich ausraste, dann grollt ein Staat. Ich habe gestern einen guten Stuhl auf dem Rücken eines Arbeiterverräters halbiert, darauf bin ich stolz. Der Kulturlappen fand meinen Einsatz - mit Haut und Haaren für die Revolution - erstaunlich.