MenuMENU

Foto: privat

Mareike Kajewski

Mareike Kajewski ist eine Philosophin aus Frankfurt am Main. Sie hat Philosophie, Literaturwissenschaft und Politikwissenschaft in Köln, Amsterdam und Frankfurt am Main studiert. Mit der Dissertation Die Spontaneität revolutionären Handelns hat sie sich in Philosophie an der Goethe Universität Frankfurt promoviert.

Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie an der Universität Hildesheim. Ihre Forschungsschwerpunkte sind in der Politischen Philosophie, der Sozialphilosophie, der Ästhetik und der feministischen Philosophie.

Publikationen (Auswahl): Kollektivitäten im Zwiestreit – Ambivalenzen, Fallstricke, Verheißungen (Hg. mit T. Telios, M. Brunner, L. Dierker, F. Haug und T.Uhlig, 2018); Die Spontaneität revolutionären Handelns (Velbrück, 2020).


Mareike Kajewski arbeitet am Konzept des Textland-Projekts mit.

Ein Text von Mareike Kajewski ist im Textland Reader 3 veröffentlicht.