MenuMENU

Textland 2020 findet am 23. und 24. Oktober in Frankfurt am Main in zwei Formaten, Textland Salon und Textland Literaturfest, statt:

Autorinnen & Autoren 2020

Rebecca Ajnwojner

Alexandru Bulucz

Nuran David Calis

Max Czollek

Marina Frenk

Kübra Gümüsay

Sandra Gugic

Zoe Hagen

Hadija Haruna-Oelker

Katja Herlemann

Leon Joskowitz

Necati Öziri

Ronya Othmann

Sharon Dodua Otoo

Malu Peeters

Tucké Royale

Miryam Schellbach

Lea Schneider

Daniela Seel

Gerhild Steinbuch

Jamal Tuschick

Deniz Utlu

Senthuran Varatharajah

Olivia Wenzel


Buch 1 + 2

Textland Reader

Der erste und zweite Textland-Reader versammelt literarische Texte, Essays und Gedichte der teilnehmenden Autor*innen. Ein dritter ist in Vorbereitung. mehr

Das digitale Format

Tuschicks Textland Blog

Im Rahmen von Textland aktualisiert der Autor Jamal Tuschick ständig seine persönliche Arbeits- und Gedankenplattform. mehr

Workshop

Text & Bild

Phyllis Kiehls erster Workshop für autobiographisches Schreiben & Zeichnen fand im Weltkulturen Museum Frankfurt statt. mehr


Kurzfilme

Textland-Videos II

Fragen zum Thema Erzählen, Erinnern, Identität an Autor*innen, die am Textlandfest 2019 teilgenommen haben. mehr

Kurzfilme

Textland Videos I

Fragen zur Selbstidentifikation an Autor*innen, die am Textlandfest Made in Germany 2018 teilgenommen haben. mehr


2. Textland Literaturfest

Audiolink zur Diskussion

Erinnern, Erzählen, Identität: Eine Podiumsdiskussion mit den Autor*innen Verena Boos, Doron Rabinovici, Senthuran Varatharajah, Irini Siouti und Nassima Sahraoui näherte sich diesen Fragen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Hr2-kultur bietet hier einen gekürzten Mittschnitt zum Nachhören an. Audio-Link

1. Textland Literaturfest

Made in Germany

Made in Germany, das ist heute eine durch Vielfalt gekennzeichnete Gesellschaft, geprägt von diversen Identitäten und Erinnerungen. Entsprechend vielschichtig und facettenreich sind die Formen des Erzählens, denen das Texland Fest nachspürte. mehr


Tickets für die Veranstaltungen bitte online vorbestellen bei Faust Kultur: redaktion@faust-kultur.de
oder telefonisch: +49 (0)69 56 40 25