MenuMENU

Foto: Türkan Kentel

Dogan Akhanli

Doğan Akhanlı wurde 1957 in der Türkei geboren und lebt seit 1992 als Autor in Köln. Er hat zahlreiche Romane und ein Theaterstück verfasst. In seinem Roman  Die Richter des jüngsten Gerichts (dt. 2007) thematisiert er den Völkermord an den Armeniern 1915. Weitere Werke: Die Tage ohne Vater (dt. 2016), Fasilistan (türk. 2010), Sag ihr, dass ich sie liebe (türk. 2016). 2013 erhielt er in Köln den Pfarrer-Georg- Fritze-Preis. Sein Buch Verhaftung in Granada oder Treibt die Türkei in die Diktatur? erschien 2018 bei Kiepenheuer & Witsch, sein Roman „Madonnas letzter Traum" erscheint im August 2019.


Doğan Akhanlı im Textland-Video.


Doğan Akhanlı nahm am Textland Literaturfest 2019 teil.

Ein Text von Doğan Akhanlı ist im Textland-Reader 2 abgedruckt.