MenuMENU

Foto: Joachim Gern

Shida Bazyar

Shida Bazyar wurde 1988 in Hermeskeil, Rheinland-Pfalz geboren und studierte Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim. Danach arbeitete sie als Pädagogin für Jugendliche, die einen Freiwilligendienst machen und als freie Autorin. 

Ihr erster Roman Nachts ist es leise in Teheran erschien 2016 bei Kiepenheuer & Witsch, eine aufrüttelnde Familiengeschichte zwischen Revolution, Flucht und deutscher Gegenwart. Er wurde mit dem Kulturförderpreis der Ev.-lutherischen Landeskirche Hannover, dem Bloggerpreis für Literatur, mit dem Ulla-Hahn-Autorenpreis und mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis ausgezeichnet.


Shida Bazyar nimmt am Textland Festival 2021 teil.

ZUM PROGRAMM


Shida Bazyar nahm am Textland Literaturfest 2019 teil.

Ein Text von Shida Bazyar ist im Textland-Reader 2 abgedruckt.

Shida Bazyar nimmt an den Textland LAB-Workshops teil.