MenuMENU

Textland Festival 2021: Textland IV – Tanz um das goldene WIR

In Impulsvorträgen, Gesprächen und Lesungen zeigt Textland IV – Tanz um das goldene WIR, wie eine plurale und polykulturelle Welt radikal gedacht und gelebt werden kann. An vier Abenden werden aktuelle Themen aus Literatur und Journalismus angehört und diskutiert und unterschiedliche WIR-Stimmen über die heutige deutsche Normalität sichtbar gemacht.
Das Festival findet an vier Abenden im Literaturhaus Frankfurt statt (Hybridveranstaltungen).


Mittwoch, 17. November 2021

Vierter Abend: Plurale Wirklichkeiten

Die neue gesellschaftliche Vielfalt ist keine bloße Ansammlung unterschiedlicher Kulturen und Religionen, keine einfache Addition, denn „Die Pluralisierung verändert uns alle“ (Isolde Charim). Sie verändert den Bezug zur Gemeinschaft und zur eigenen Identität. Das nationale Phantasma einer totalen Zugehörigkeit zu nur einer Gesellschaft ist historisch überholt. Es gibt kein Zurück in eine „gute alte Zeit“.

Mit Ahmad Milad Karimi, Doron Rabinovici und Deniz Utlu
Moderation: Leon Joskowitz und Miryam Schellbach


Hier ein kleiner fotografischer Einblick in die Veranstaltung am 17. November 2021. Wir danken dem Fotografen Alexander Paul Englert

Auf der Treppe vor der Veranstaltung: Leon Joskowitz, Deniz Utlu, Doron Rabinovici, Miryam Schellbach, Ahmad Milad Karimi

Podium von links nach rechts: Leon Joskowitz, Doron Rabinovici, Ahmad Milad Karimi, Deniz Utlu, Miryam Schellbach

Das Podium

Doron Rabinovici, Ahmad Milad Karimi, Deniz Utlu

Ahmad Milad Karimi

Doron Rabinovici, Ahmad Milad Karimi


Doron Rabinovici

Nora Eckert

Ahmad Milad Karimi, Deniz Utlu

Denit Utlu

Deniz Utlu, Miryam Schellbach

Leon Joskowitz

Miryam Schellbach

Blick in den Raum


ALLE VIER TERMINE
Mittwoch, 27. Oktober 2021, 19:30
Mittwoch, 3. November 2021, 19:30
Mittwoch, 10. November 2021, 19:30
Mittwoch, 17. November 2021, 19:30

ORT
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt/M.

EINTRITT
Saalticket für eine Veranstaltung beträgt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro
Streamingticket 5 Euro

TICKETS
Die Anmeldung erfolgt über das Literaturhaus Frankfurt online oder vor Ort.


Veranstalter ist die Faust Kultur Stiftung in Kooperation mit dem Literaturhaus Frankfurt.

Gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.



In Kooperation mit dem Literaturhaus Frankfurt