MenuMENU

Zum Glück konnte das Literaturfestival Textland wie geplant am 23. und 24. Oktober 2020 in Frankfurt am Main vor Publikum stattfinden. Die Resonanz war erfreulich positiv. Hier ein paar Eindrücke.

Textland Salon: Macht.Worte.Widerworte – Sprechen über Rassismus in Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt, kuratiert von der Frankfurter Politikwissenschaftlerin Hadija Haruna-Oelker.

Das Textland Literaturfest »Wehrhafte Kunst« fand in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Frankfurt, studioNAXOS und dem Publizisten Max Czollek statt.


Ein Mittschnitt von Textland wird am 22. und 28. November in hr2-kultur gesendet.

 

Sie können das Textland Literaturfest im Livestream verfolgen (24.10.20):

Teil 1, ab 11 Uhr: https://youtu.be/dHSwOTd4F0A
Teil 2, ab 15 Uhr: https://youtu.be/8RE0jHMYuXk



Ankündigung: Gespräch zwischen Alf Haubitz und Leon Joskowitz.

Audiomitschnitt © hr2-kultur


Textland Lab bietet biografische Schreib-Workshops für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren, angeleitet von Autorinnen und Autoren.


Buch 1 bis 3

Textland Reader

Die ersten drei Textland-Reader versammeln literarische Texte, Essays und Gedichte der teilnehmenden Autor*innen.  mehr

Workshop Text & Bild

Wer bin ich?

Wortschatzerkundungen in Bild und Sprache mit Phyllis Kiehl. mehr


Kurzfilme

Textland-Videos II

Fragen zum Thema Erzählen, Erinnern, Identität an Autor*innen, die am Textlandfest 2019 teilgenommen haben. mehr

Kurzfilme

Textland Videos I

Fragen zur Selbstidentifikation an Autor*innen, die am Textlandfest Made in Germany 2018 teilgenommen haben. mehr


2. Textland Literaturfest

Audiolink zur Diskussion

Erinnern, Erzählen, Identität: Eine Podiumsdiskussion mit den Autor*innen Verena Boos, Doron Rabinovici, Senthuran Varatharajah, Irini Siouti und Nassima Sahraoui näherte sich diesen Fragen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Hr2-kultur bietet hier einen gekürzten Mittschnitt zum Nachhören an. Audio-Link

1. Textland Literaturfest

Made in Germany

Made in Germany, das ist heute eine durch Vielfalt gekennzeichnete Gesellschaft, geprägt von diversen Identitäten und Erinnerungen. Entsprechend vielschichtig und facettenreich sind die Formen des Erzählens, denen das Texland Fest nachspürte. mehr