MenuMENU

Literaturfest

Textland. Made in Germany am 14. September 2019 in Frankfurt

Nach der Premiere im vergangenen Jahr widmet sich das Literaturfestival Textland. Made in Germany erneut den Wandlungsprozessen in der hiesigen Gegenwartsliteratur.

Made in Germany, das ist heute eine durch Vielfalt gekennzeichnete Gesellschaft, geprägt von diversen Identitäten und Erinnerungen. Entsprechend vielschichtig und facettenreich sind die Formen des Erzählens, denen die Veranstaltung unter dem Motto Erinnern | Erzählen | Identität nachspüren möchte – unterhaltsam und informativ, vielfältig und subtil.

Zum Programm

Termin: Samstag, 14. September 2019 von 15–22.30 Uhr

Ort:  Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, Frankfurt am Main

Eintritt: 10 Euro für den ganzen Tag

Tickets: Kartenreservierung über redaktion@faust-kultur.de oder www.evangelische-akademie.de oder an der Tageskasse

Zum Programmablauf

Liste der teilnehmenden Autorinnen und Autoren

PROGRAMM ZUM DOWNLOAD



Kurzvideos

Textland-Tapes

Textland-Tapes sind kurze Videointerviews, gefilmt von Nina Werth, die die mehrsprachige Situation der Autorinnen und Autoren reflektieren. mehr

Das digitale Format

MAIN LABOR-Blog

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt wird die digitale Arbeits- und Gedankenplattform von Jamal Tuschick ständig aktualisiert. mehr

Textland 2018

Presseecho

Das Onlinemagazin Faust-Kultur dokumentiert ausgewählte Pressestimmen und Originaltexte von Textland-Autorinnen und -Autoren sowie eine Bildergalerie von Alexander Paul Englert. mehr


Literaturfestival 2018

Textland – Made in Germany

Der letztjährige Höhepunkt war das erste Literaturfest in der Evangelischen Akademie Frankfurt am Main. Es diskutierten und lasen über 20 Autorinnen und Autoren. mehr

Publikation Nr. 1

TEXTLAND

Der erste Textland-Reader versammelt literarische Texte, Essays und Gedichte polykultureller Autorinnen und Autoren. Er erschien im September 2018. mehr

Workshop

Text & Bild

Phyllis Kiehls erster Workshop für autobiographisches Schreiben & Zeichnen fand im Weltkulturen Museum Frankfurt statt. mehr



Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen