MenuMENU

zurück zu Main Labor

02.11.2019, Jamal Tuschick

Eckart Britsch notierte Quintessenzen seiner Freundin, der Malerin Elvira Bach

Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber ich habe mein Leben gemalt

Elvira Bach in ihren eigenen Worten – aufgeschrieben von Eckart Britsch

Ich brauche das Graue und Dreckige von Kreuzberg.

Man kann sich das Leben nicht schön malen.

Starke Frauen verwischen die Geschlechterspannung zwischen Frau und Mann nicht. Sie reizen die Spannung aus.

Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber ich habe mein Leben gemalt.

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen