MenuMENU

zurück zu Main Labor

19.01.2020, Jamal Tuschick

Lieber Jamal Tuschick, eine Polemik ist losgerollt iRv Jamsids Spiegelkelch. Hier meine finale Replik, wenn Sie sie im Mainlabor publizieren mögen. Nichts lieber als das, lieber Şafak Sarıçiçek.

Streit I.

Gehen wir mit der Variante 2 Deiner Offerte ? oder:

Eine ernsthafte poetische Auseinandersetzung mit dem Spiegelkelch

 

Liebe Slata, werteste Slata,

nichts liegt mir ferner als zu beleidigen, im Gegenteil, geht es mir um den Text.

Es geht mir um den Text, den Du Dir ausgewählt hast, offenbar freien Willens, weil Du sehen wolltest, was sich bei mir lyrisch getan hat und wie Du sagst, angesichts der drei Publikationen in einem Jahr.

Und da Du einen Gehalt dafür bekommst, für diese Arbeit, Du sie ergo sehr und gut sowie präzise machst, bietet Du mir den ernsthaften Austausch an. Denn Du hast natürlich gemerkt, dass meine ‘Thesen’ ironisch sind, da sie von Schneckensekret reden und wie paranoide Straße nicht gleich paranoiden Straßen ist, zum Beispiel. Ironisch, weil ich sehen will, was Du gesehen hast in meinem Buch und es sind Schnecken. Aber respektier ich.

Darum lassen wir mal die Ironie beiseite, die ja auch meinerseits im Impuls geäußert wurde, in der Späte, wie ich Deine Ansichten verblüfft las. Angesichts des Bildes das sich mir bot, dass ein Schriftsteller und erst Recht ein angehender, ein Neuling, ein Lernender und Unwissender aber zu respektieren, ja, auszuhalten, überdies zu reflektieren hat, hat und sollte.

Gehen wir präzise an Deine Besprechung heran und an meine Replik.

  1. Aufzählungen

Weil Du präzise bist und Deine Sache gut machst, zählst Du erst ein Mal Namen auf, was ja kein Vergehen ist. Es verrät etwas über ein Buch, die Wörter, die fallen. Man muss die 80 Seiten Buch (abzüglich der Illustrationen etwas weniger) durchblättern und Nomen einer Gruppe zuordnen. Ein wenig wie in gewissen Prüfungen. Weil Du Deine Sache gut macht und präzise also, präzise Zuordnungen:

Wenden wir uns den östlichen Kostbarkeiten zu.

 

Blicken

auf feuchtes Silber hinab. Mit ihm zu treiben zum Monarchen

Kaukasus. Als versunkene Blicke im Strömen oder

im Saufen

 

Du hast feuchtes Silber als östliche Kostbarkeit eingeordnet, die Rede ist doch aber offenkundig von einem Fluss.

 

Weiter geht es mit den Teppichen aus Terpentin

 

Ein Brand färbt die Teppiche aus Terpentin.

Gefallener Nadeln. Luftharze

 

Brand Nadeln Harze, es geht um einen Nadelbaum. Koniferen produzieren Terpentin. Sind das Bäume alleine des Ostens ? Mich würde es wundern, wenn ja. ( O Tannenbaum, o Tannenbaum…)

 

Goldene Taler stehen als nächstes an, als östliche Kostbarkeit:

 

Ich vergesse. Alle vergessen. Ich lasse die Goldberg-

Variationen ertönen unsren faulenden Gästen (…)

Was des Fürsten golden Taler von Hypnos erkauft (…)

Klimper, Johann, Klimper Geist!

 

Die Goldberg-Variationen fallen, Bach fällt, er klimpert

Eine einfache Eingabe der Goldberg Variations auf Wikipedia (wohlgemerkt !) ergibt

(…) Bach was perhaps never so rewarded for one of his Works as for this. The Count presented him with a golden goblet filled with 100 louis-d’or (…)

 

Natürlich leuchtet mir auch, wie Dir ein, dass es östliche Kostbarkeiten seien müssen. Das Buch heißt ja Jamsids Spiegelkelch und ist von einem Zaza / Kurden / Aleviten geschrieben. Aber sicher Flüchtigkeitsfehler, ich zweifle keinerlei Kompetenz an.

 

Ultramarin – Lapislazuli, eine weitere östliche Kostbarkeit:

Ätherische

Banzai! Shin-kan-zen                                               Jade-Tannen. Ultramarin (Oh mein

Banzai! Shin-kan-zen                                                            Gott) der Himmel über uns allen, so

Mit Kenji Plath und Lorca                                                                                                     Ultramarin – ich könnt’ weinen. Ich

könnt’ die Zähne zum Grinsen zeigen.

(…)Avalanches

Ultramarin-Lapislazuli – Avance avance!

 

Ultramarin – der Himmel über uns allen – Avalanches – Ultramarin Lapislazuli:

Geht es hier um den Edelstein oder bezieht sich die Beschreibung auf die Avalanches, auf den Himmel, also eine Farbe ? Nehmen wir an, es geht irgendwie, ich weiß nicht wie, um den Edelstein. Aber der findet sich auch in den USA und in Chile. Klar, Osten, wenn man weit genug nach Osten reist.

 

Kombinationen von Grundelementen: erdsatt erdschwer

 

Erdsatt, erdschwer; Elbrus hinab und Toros.Die Erden, die Erd’.

Mesopotamien; deine Erden!

(…)

So satt von Ausgrabungen – der Toten Reliktgefäße.

Hethiten – Hattusa – Mittani. Der Erden Hämatit,

so schlachtensatt.

 

 

Hämatit leitet sich ab vom Blutvergießen, Blutverwandschaft. Die satte Erde, also satt von Schlachten, satt von Blut

 

Und so satt und so schwer! Und unzählbare Leichen

und der Hämatit-Fluss!

 

Blut im Fluss, Blut in der Erde, unzählbare Leichen in Mesopotamien. Offenkundig eine Anspielung auf die Menschheitstragödien, die dort stattgefunden haben, an Minderheiten. Verbrechen. Grausamkeiten. Warum sonst ist ein Fluss in Mesopotamien voll Blut und die Erde satt davon, liebe Slata ? Und wie ordnest du das Ganze zu Grundelementen zu ?

 

Löwenmilch (im Türkischen = aslan sütü), evident eine Anspielung auf Alkohol, Raki, Ouzo:

Sewusen trat hervor; trank der Löwen Milch:

Gebt Löwenmilch. Wie Feuerwasser den Sioux und Aborigines.

Der Löwen Milch, ein Ureinwohner-Gift.

 

Hier ist sogar ein Anstupser an den Leser in die Richtung gegeben:

 

Sie sollen

nach Anis schmecken und auf der Straße torkeln.

Deines ist der Löwen Milch.

 

Eine einfache Google - Suche nach Anis sowie Löwenmilch, hätten vielleicht Deine Einordnung von ,,Der Löwen Milch’’ als  ,,geheimnisvolle Tiere’’ zumindest etwas in Frage gezogen. Präzise scheint mir Dein Vorgehen dann doch eher nicht, korrigiere mich, wenn ich falsch liege, liebe Slata.

 

Nehmen wir das ,,Feuerwasser’’, das ist jetzt aber gängig, dass das Whiskey und Alkohol bedeutet, denke ich zumindest. Aber für diejenigen, die nicht so denken, diese Textstellen sind relativ konkret:

Wie Feuerwasser den Sioux und Aborigines.

Oder in einem anderen Gedicht:

 

Wäre dort Uluru und der Ahnengeister

Insel-Land, dies. Noch unberührt, noch

kein Anbranden von Häftlings Galeonen.

Der Lauten und ihr Feuerwasser;

 

Wobei ich aber zugeben muss, dass man Whiskey noch als ,,Kombination von Grundelementen’’ durchgehen lassen kann, siehe Whiskey – Cola.

 

Ich könnte auf ewig so weitermachen: ,,orientalisch anmutend’’, da zählst Du auf Orkane, okay das nehmen wir als Flüchtigkeitsfehler hin. Sodann geht es um Euphrat und Tigris um Mesopotamien: Wieso dann nur anmutend ? Mir scheint die Präzision lässt grüßen.

 

  1. Zwischenergebnis: Dafür, dass Du gespannt warst, was im Buch steht, einen Gehalt überwiesen bekommst für Deine sehr gute Arbeit, und Präzision bei Anderen bemängelst, um ein präzises Werk als unpräzise einzuordnen ist die Besprechung leider weder präzise, noch tiefgehend (siehe meine vermeintliche ,,These’’10)
  2. Überflüssige Mehrdeutigkeiten:

unsre paranoide(n) Straße(n) sagst Du, ist eine überflüssige Mehrdeutigkeit ,,hier ein irrelevanter Unterschied zwischen Singular und Plural’’, schreibst Du.

Auf dem ersten Blick gebe ich Dir Recht. Leider bist Du schon wieder impräzise, langsam komme ich zu dem Schluss, dass es etwas zu viel ist, für Flüchtigkeitsfehler, denn wie geht es weiter:

Was säumt nicht alles Unsereins,

unsre paranoide(n) Straße(n):

Die Wahrheit

 

Plötzlich ergibt sich ein anderer Bedeutungsgehalt. Aber warum den Lesern Deiner Rezension vorenthalten, werte Slata.

Die Straße / der Pfad zur Wahrheit, die Straßen / Pfade zur Wahrheit, das kennt man ja, will ich behaupten. Also, warum diese Klammern? Ich schrieb Straße (Singular) und Straßen (Plural). Kann es sein, dass es mehrere Straßen zur Wahrheit gibt, aber für manch einen nur eine Straße ? Also es ist ergo wechselhaft oder wechselt es immer zwischen den Zuständen. Gibt es gerade in diesem Augenblick für manch einen viele Straßen zur Wahrheit, für manch einen nur wenige. Das möchte ich behaupten, in die Kombinationsmöglichkeiten aufgeteilt:

 

Paranoide Straße

Paranoiden Straße (Die Straße der Paranoiden)

Paranoide Straßen

Paranoiden Straßen

 

(Quantenzustände übrigens, wenn Du die komplexe Beschreibung haben magst. Die Katze lebt und ist tot. Schrödinger, wie Herr Kühn anmerkte)

  1. Die Farbe von Goblins und von Schnecken als Qualitätsmerkmal einer Besprechung

Liebe Slata, hat es Goblins gegeben, hat jemand Ihre Farben gesehen ?

Gut, lassen wir Goblins Goblins sein. Und was Weiß bedeuten mag (mir fallen spontan Assoziationen wie Unschuld, Reinheit, Das Gute usw usf ein) da haben manche eine begrenztere Phantasie und manche sind vielleicht zu lebendig, Geschmackssache.

Doch wiederum begegnet mir jenseits der streitbaren Goblins (vielleicht muss man einfach einen oder eine fangen, zur Farbenfestlegung, vielleicht zusammen) Deine, ich sage mal keines der Worte, die wir anderswo austauschten, ich sage Dein seichtes Vorbeirauschen am Wortlaut…

 

Diese Namen sind süchtig nach Rache. Die Schnecke

ist undurchsichtig und weiß (was sie spinnen) –

Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen