MenuMENU

zurück zu Main Labor

25.03.2020, Jamal Tuschick

Betreff: DIGITALE SNEAK PREVIEW | #neuland: Ich, wir & die Digitalisierung

#neuland viral

Ich, wir und die Digitalisierung

Stellen wir uns die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Identität und Gesellschaft als großes Land vor. Ein Land, das uns in Teilen schon vertraut ist – in dem es aber auch noch unendlich viel zu entdecken gibt!

Die Freiheit der digitalen Welt ist jedoch auch mit Herausforderungen für uns als Individuen und für die Gesellschaft verbunden. Wie wirkt sich die Digitalisierung ganz konkret auf unser Leben aus? In welchen Bereichen verändert sie die Gesellschaft?

Online und offline verhandeln wir Kommunikationsregeln neu. Wissen und Informationen sind auf ungewohnten Wegen und Kanälen zugänglich. Neue Formen von Beziehungen und Freundschaften entstehen.

Die Grenzen zwischen digitaler und analoger Realität lösen sich in der Digitalität immer mehr auf, Verhaltensmuster aus der Netzwelt formen unser Miteinander. Alltägliches verlagert sich ganz selbstverständlich ins Digitale.

Diese digitale Transformation wird unterschiedlich erlebt: Was für die einen ein natürlicher Wachstumsprozess ist – eine Evolution – erscheint den anderen als beinah gewaltsame Revolution, die vertraute Werte und Normen durcheinanderwirbelt.

Eine Ausstellung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation und der Nemetschek Stiftung.

#neulandausstellung

Digitale Sneak-Preview in die Ausstellung am 25. März 2020 um 19 Uhr

Es ist eine Ausnahmesituation: Das Museum für Kommunikation ist seit vergangenem Sonntag bis vorerst 10. April für Besucher*innen physisch geschlossen. Führungen und Veranstaltungen vor Ort finden in den kommenden Wochen nicht statt.

Von dieser Schließung des Museums ist auch die Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung “#neuland: Ich, wir & die Digitalisierung”, eine Gemeinschaftsproduktion des Museumsstiftung Post und Telekommunikation und der Nemetschek Stiftung, betroffen. Da die Ausstellungseröffnung nicht wie gewohnt stattfinden kann, laden wir, das Museum für Kommunikation Frankfurt und die Nemetschek Stiftung, zur digitalen Sneak Preview mit ersten Ausstellungsimpressionen ein.