MenuMENU

zurück zu Main Labor

04.04.2020, Jamal Tuschick

Betreff: April Programm: Freie Tanz- und Theaterszene auf Distanz

Theaterscoutings Berlin

April 2020

Liebes Publikum,

an dieser Stelle hätte ein vielfältiges April-Programm mit spannenden Austausch- und Gesprächsformaten folgen sollen. Stattdessen schlagen wir alternative, überwiegend digitale Formate vor, für die Zeit, die wir – vielleicht so viel wie lange nicht mehr – zu Hause verbringen. Das Angebot wächst kontinuierlich. Wir informieren über aktuelle physisch distanzierte Programme und versuchen Euch weiterhin die freie Tanz- und Theaterszene etwas näher zu bringen.

Die digitalen Live-Streaming-Angebote und aufgezeichnete Aufführungen wurden in kurzer Zeit von den Akteur*innen und Häusern der freien Szene entwickelt. Aber gerade die kleineren Spielstätten und weniger etablierten Künstler*innen sind momentan in Sorge um ihre Existenzen. Wir möchten von daher die Aktion #meinekartemeinebühne unterstützen und dazu anregen, Tickets von abgesagten Kulturveranstaltungen nicht zurückzugeben.

Danke für Eure Unterstützung! Passt auf Euch auf, bleibt gesund, seid für einander da! Wir freuen uns auf baldiges Wiedersehen im Theater.
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ NEWS & TIPPS ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ COUCH-THEATER 
Thikwa Theater öffnet sein Archiv und lädt ein zum Videokanal COUCH-THEATER. Legendäre, wegweisende, erfolgreiche Produktionen aus 28 Thikwa-Jahren werden hier präsentiert. Mit dabei: die Performances 'SIEBEN' (2017), die sich humorvoll, choreografisch und musikalisch Leidenschaften und Lastern zuwendet; die meistdiskutierte inklusive Performance 'Dschingis Khan' (2011), die das Thikwa Ensemble zusammen mit dem Künstlerkollektiv Monster Truck entwickelte, sowie das Tanzstück 'Seesaw' (2014), das sich Träumen, Sehnsüchten und Ängsten nähert.

_________________________
Eine internationale Gesprächsreihe für die Soziale Nähe

Das tak Theater Aufbau Kreuzberg lädt mit FERNKONtakT - LONG DISTANCE CONtakT zu Internationalen Künstler*innengesprächen und Performance-Streamings ein. Gemeinsam mit dem tak könnt ihr ein distanzüberwindendes Gespräch von Berlin/Bochum aus nach Istanbul, Sevilla, Bukarest, an geschlossene Europäische und Afrikanische Landesgrenzen und neuentstandene Orte der Solidarität verfolgen.
__________________________
Digitale Gegenwart im HAU
Das HAU Hebbel am Ufer entwickelt Online-Formaten wie Streamings und Podcasts, und baut seine Mediathek HAU3000 aus. Mit seinem YouTube Kanal Spy on me bietet das HAU auch für die Zeit der digitalen Gegenwart Möglichkeiten zur Teilhabe an Kunst, Theater, Musik und diskursiven Reflexionen.
__________________________
­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ TICKETS + INFO ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ Bei Fragen, Wünschen und  Anregungen kontaktieren Sie Juliane WielandSwetlana Gorich (Programm Theaterscoutings Berlin)  Facebook ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­
­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ KONZERTE, LESUNGEN, THEATER LIVE IM EIGENEN ZUHAUSE VERFOLGEN
Digitale Portale wie berlin-buehnenberlinalive, nachtkritik, beta.spectyou, dringeblieben oder twitter.com/streamkultur bringen Konzerte, Lesungen, Theater, Tanz und Diskussionen in unsere Wohnungen. Die Plattformen bieten einen Überblick über aktuelle Livestream-Angebote verschiedener Sparten und unterstützen darüber hinaus Künstler*innen und Projekte mit Spenden.
­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ TICKET BEHALTEN. EXISTENZEN BEWAHREN. SPENDEN.
Wenn es für Euch finanziell möglich ist, unterstützt die Aktion #meinekartemeinebühne und verzichtet auf eine Rückerstattung für bereits gekaufte Tickets. Schreibt direkt an die Theater und setzt ein Zeichen der Solidarität mit den Künstler*innen aus Theater, Tanz, Oper und Musik.

SPENDENAKTION
Aufgrund des Corona-Virus finden in ganz Deutschland keine Theatervorstellungen mehr statt. Besonders hart trifft das die vielen freischaffenden Theatermacher*innen, da sie von enormen Verdienstausfällen betroffen sind. Unterstützt die Spendenaktion 'Miete in Zeiten von Corona - 500 Euro Soforthilfe für Theaterschaffende' des Aktionsbündniss Darstellende Künste! Mehr Infos & SPENDEN 

Foto © ensemble-netzwerk e.V.
­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ FÜR DIE JÜNGEREN

Galli Theater Berlin lädt kleine Zuhörer*innen zum kostenfreien Märchen Podcast ein! Die vorgelesenen Märchen werden dabei von wunderbarer Musik begleitet. 

Warner Music Europe Central, die Filmemacher Shuto Crew und Stefan Lechermann haben in den letzten Wochen für den Berliner Senat ein kostenfreies Programm entwickelt, mit dem Eltern und Schüler*innen sich durch Bewegung zumindest für eine gewisse Zeit von Corona ablenken können. Über diesen Link könnt ihr selbst mitmachen: www.flyingstepsacademy.de
­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ DANCE IN TIMES OF ISOLATION
Anne Teresa De Keersmaeker lädt dazu ein, eure eigene Version von ihrer berühmten Stuhl-Sequenz aus dem Tanzstück Rosas danst Rosas zu erfinden. Du brauchst dazu nur deinen Körper und einen Stuhl. In einzelnen Video-Tutorials erklärt sie die Bewegungen und die Struktur Step by Step. Deinen eigenen Tanz kannst du als Videoaufzeichnung auf die Website der Company Rosas hochladen und dort auch die anderen Rosas dankt Rosas-Choreogarphien anschauen

GAGA WELTWEIT
Vielleicht habt ihr schon von dem Training und der Bewegungssprache GAGA der israelischen Batsheva Dance Company gehört. Das Besondere: an GAGA.people-Klassen kannst du ohne tänzerische Vorerfahrung teilnehmen. Das Besondere an der aktuellen Situation: Die Company-Tänzer*innen und tollen GAGA-Lehrer*innen in Tel Aviv und New York bieten momentan Live-Stream-Klassen an, für die du sonst weit reisen müsstest. Aktueller Stundenplan & Registrierung. Achtung! Die Tanzklassen finden zur jeweiligen Ortszeit statt! 

TANZEN IN/ AUS BERLIN 
Viele Berliner Tanzstudios wie die Tanzfabrik, marameo und dock11 haben auf ein stetig wachsendes Online-Streaming-Angebot umgestellt. 
­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ Theaterscoutings Berlin ist Teil des Performing Arts Programm des LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste e.V. Das Performing Arts Programm Berlin wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm „Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)“ und des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Programm „Qualifizierung in der Kulturwirtschaft – KuWiQ“. www.pap-berlin.de
Newsletter bestellen
Textland auf Facebook
Karten bestellen