MenuMENU

zurück zu Main Labor

20.06.2020, Jamal Tuschick

Frauenkreise-Pressemitteilung

"Boy Saloum - Die Revolte der Y'EN A MARRE" im Senegal

Liebe Freund*innen,

die Welt ist in Bewegung - gegen Rassismus und weiße Vorherrschaft. Nicht nur in der unmittelbaren Umgebung der rassistischen Polizeigewalt an George Floyd protestieren Menschen. Es wird immer sichtbarer, dass Rassismus als System der Unterdrückung innerhalb aller weißen Mehrheitsgesellschaften wirkt und auch zwischen Ländern, Regionen, Kontinenten immer noch koloniale Machtkonstellationen- und Handelspraktiken bestehen blieben.

Und die Protestbewegungen finden nicht nur im sogenannten symbolischen Westen statt. Widerstand und Befreiungskampf ist Teil der Geschichte der kolonisierten Gesellschaften seit Tag 1.

Boy Saloum erzählt die Entstehungsgeschichte von Y'EN A MARRE - einer zivilgesellschaftlichen Bewegung im Senegal, deren Fähigkeit und Methoden zu mobilisieren bewundernswert sind. Eine inspirierende Dokumentation von Empowerment und demokratischem Bewusstsein.  

ONLINE-SCREENING / Q&A

“Boy Saloum – Die Revolte der  ‚Y’en a marre‘ ” (F, 2013; 74 min)

Sie sind jung und sie haben die „Schnauze voll“ von korrupten Regierungen, Massenarbeitslosigkeit und prekären Jobs. Die vielen falschen Versprechen führen Thiat und Kilifeu, zwei senegalesische Jugendliche, dazu, ihrer Wut mittels Musik Ausdruck zu verleihen. 1996, zum Zeitpunkt der studentischen Revolten, gründen sie in ihrer Heimatstadt Kaolack die Hip Hop Gruppe „Keurgui“, und fangen an, den politischen Widerstand und zivilen Ungehorsam der jungen Menschen zu organisieren.

Gemeinsam mit Denise Safiatou und dem Investigativ-Journalisten Fadel Barro gründen sie 2011 die Bewegung „Y'en a marre”. Ihr Ziel: den amtierenden Präsidenten Abdoulaye Wade, der ein verfassungswidriges drittes Mandat anstrebt, zu stoppen. 'Y'en a marre' wird zu einer breiten zivilgesellschaftlichen und populären Front, die zur Abwahl von Wade führt. Ein Lehrstück in Community Organisation, Mobilisierung und  Selbstrepräsentation.

Sofia, social media Strategin der Bewegung, aus deren Perspektive der Film erzählt ist, wird über zoom für ein Q&A dabei sein. Boy Saloum ist ein Film von Audrey Gallet.