MenuMENU

zurück zu Main Labor

28.08.2020, Jamal Tuschick

Eine Zahl am Rand

Symbolfoto © Jamal Texas Tuschick

Das teilt der Mediendienst Migration heute morgen mit:

60 Prozent der befragten Journalist*innen haben im letzten Jahr Hassrede oder Angriffe erlebt. Berichte über Migration, Geflüchtete oder die AfD ziehen besonders viel Hass nach sich. Das zeigte vor Kurzem eine Studie der Universität Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem MEDIENDIENST. Die befragten Journalist*innen berichteten von Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen. Bislang werden solche Angriffe nur selten geahndet. Wie können Betroffene, Justiz und Medien gegen Hass und Gewalt vorgehen? Zu dieser Frage veranstalten wir am Mittwoch den 9. September ein Pressegespräch in München. Mehr dazu finden Sie in der Terminvorschau. In den News möchten wir Sie diese Woche unter anderem auf unser neues Dossier zum Thema Rechtspopulismus aufmerksam machen. Das Dossier geht zum Beispiel der Frage nach, ob die Wahlerfolge rechtspopulistischer Parteien mit Flucht und Migration zusammenhängen. Unter Neuerscheinungen stellen wir Ihnen eine Studie vor zu den positiven Effekten von Lehrkräften mit Migrationshintergrund auf das Leseverständnis ihrer Schüler*innen.