MenuMENU

zurück zu Main Labor

09.11.2020, Jamal Tuschick

Nail Doğan, Rebecca Gisler und Josefine Soppa gewinnen den 28. open mike

So sehen Sieger*innen aus © Schirin Moaiyeri

Zum 28. Mal fand am Wochenende der open mike – Wettbewerb für junge Literatur statt – aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus online als Live-Stream aus dem Heimathafen Neukölln. Die 20 FinalistInnen, ausgewählt aus 600 Einsendungen, trugen ihre Wettbewerbstexte in Videolesungen vor. Die JurorInnen Marica Bodrožić, Verena Güntner und Peter Waterhouse kürten die PreisträgerInnen.  Zum Ende des Wettbewerbswochenendes zählten die Live-Streams über alle Kanäle insgesamt rund 3.200 Aufrufe. 

Zwei Preise für Prosa gingen an Rebecca Gisler mit Hippobosca und Josefine Soppa mit MIRMAR, ein Preis für Lyrik an Nail Doğan. Alle Preise sind mit jeweils 2.500€ dotiert. Der Preis der taz-Publikumsjury ging ebenfalls an Nail Doğan.   

Die PreisträgerInnen 2020 

Nail Doğan, geboren in Augsburg 1988 als Sohn eines Gasttaxifahrer und einer Gastputzfrau. Lebt in Hamburg. Kaut Fingernägel. Hält sich über Wasser. Schreibt.

Rebecca Gisler, geboren 1991 in Zürich. Sie ist Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts und des Master-Studiengangs in „Création littéraire“ an der Universität Paris 8. Sie schreibt auf Deutsch und auf Französisch.

Josefine Soppa, geboren 1988 in Oberhausen, lebt in Leipzig. Studium der Philosophie, Künste und Medien in Dresden und Hildesheim. Mit soppa/bleck arbeitet sie zwischen digitaler und diskursiver Vermittlung. Sie beschäftigt sich mit Formen, Theorien und Kritiken von Arbeitsprozessen und biographischen Positionierungen. MIRMAR wird ihr erster Roman. 

Die PreisträgerInnen gehen 2021 auf Lesereise nach Frankfurt und Bern. Die Debütlesungen mit Ronya Othmann, Benjamin Quaderer und Robert Stripling werden im nächsten Jahr nachgeholt. 

Der open mike wurde in diesem Jahr ermöglicht durch eine Allianz aus 25 Verlagen und Buchhandelsunternehmen.

Den open mike nachlesen, -hören und -sehen:

Die Live-Streams des Wettbewerbswochenendes bleiben online abrufbar auf Social Media und haus-fuer-poesie.org. Die Wettbewerbstexte sind als Anthologie im Allitera Verlag erschienen und erhältlich im Buchhandel und unter allitera.de. Am 15.11.20 um 22.03 Uhr sendet Deutschlandfunk Kultur ein Feature zum 28. open mike.