MenuMENU

zurück zu Main Labor

23.12.2020, Jamal Tuschick

Betreff: Newsletter #15 | Aktuelles 22. Dezember - 05. Januar 2020 | Film | Hörecke | Literatur | Kultur Korea on YouTube

© Koreanisches Kulturinstitut Berlin

Pressetext

K-MOVIES ON SCREEN: ALLGEMEINE HINWEISE IN ZEITEN VON CORONA

Seit Sommer dieses Jahres haben Sie jeden Monat Gelegenheit, einen koreanischen Film kostenlos über unsere Streaming-Plattform K-Movie Base zu schauen. Immer für 10 Tage! immer zum Monatsende!
Aktuell steht der Film „A Barefoot Dream“/‘
맨발의 꿈‘ (2010) von Kim Tae-kyun vom 22. – 31. Dezember in Originalsprache mit englischen Untertiteln zur Verfügung.

 

DER FILM

„A Barefoot Dream“(‘맨발의 꿈‘) (2010/Drama/OmeU/121 Min.)                                                             
Regisseur:
 Kim Tae-kyun                                                                                 
Schauspieler*innen:
 Park Hee-soon (Trainer Kim Won-kang), Ko Chang-seok (Park In-gi), Francisco Varela (Ramos), Fernando Pinto (Motavio), Marlina Simões (Josephine), Im Won-hee (Direktor Poong) u.a.

Kim Won-kang ist ein ehemaliger Fußballspieler, dessen Leben gerade in die Brüche geht. Er geht nach Osttimor, doch da ihm das nötige Geld fehlt, will er das Land wieder verlassen. Dann sieht er einige Kinder barfuß Fußball spielen und kommt auf die Idee, Fußballschuhe zu verkaufen und auf diese Weise Geld zu verdienen. Er eröffnet also ein Sportfachgeschäft, stellt aber fest, dass sich keines der Kinder Schuhe oder Trikots leisten kann. Kim erkennt jedoch das Talent der Jungs und beginnt, sie zu trainieren.

 

DER REGISSEUR

Kim Tae-kyun, geboren 1960 in Südkorea, ist Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.  Er hat zunächst Politik und Internationale Beziehungen an der Hankuk Universität für Fremdsprachen in Südkorea studiert. 1987 hat er dann an der Korean Academy of Film Arts studiert und seitdem zahlreiche Filme produziert. Für seinen Film „A Barefoot Dream“ (2010) wurde er 2010 mit dem „Golden Rooster Award“ für den „Besten Regisseur“ und mit dem „Hundred Flowers Award“ für den „Besten fremdsprachigen Film“ ausgezeichnet, die beide zu den renommiertesten chinesischen Filmpreisen zählen.  Seine Filme „Crossing“ (2008) und „A Barefoot Dream“ (2010) waren außerdem die koreanische Auswahl für die Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ für die 81. und 83. „Academy Awards“ in den USA.

© Koreanisches Kulturinstitut Berlin

ONLINE-LESEKREIS VIA ZOOM

Der Online-Lesekreis findet am 6. Januar um 18:00 Uhr über die Kommunikationsplattform ZOOM statt. Falls noch nicht geschehen, registrieren Sie sich bitte zunächst (kostenlos!) unter zoom.us mit Ihrer E-Mail-Adresse.

Um dem Gespräch am Veranstaltungsabend beizutreten, nutzen Sie diesen Link 
oder folgende Anmeldedaten:
Meeting-ID: 922 0773 6944
Kenncode: 440444

 

 ALLGEMEINE UND TECHNISCHE HINWEISE

  • Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig. Jede*r ist herzlich willkommen!
  • Mikrofon und Kamera (bei Laptops zumeist fest integriert!). Wer keine Kamera installiert hat, kann dennoch als Sprecher*in teilnehmen.
     

BÜCHERVORBESTELLUNG

Der aktuelle Roman “Die kleine Insel” von LIM Chul Woo (2020) bildet die Diskussionsgrundlage für den Online-Lesekreis.

Unter der Voraussetzung einer VERBINDLICHEN TEILNAHME am Januar-Lesekreis möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, das Buch kostenlos über das Koreanische Kulturzentrum zu beziehen. Da wir nur über eine begrenzte Anzahl an Exemplaren verfügen, möchten wir sicherstellen, dass diejenigen das Buch erhalten, die es als Grundlage für die Diskussion auch tatsächlich benötigen.

Interessierte können das Buch 
unter 
Vorbestellung reservieren. Sollten Sie nicht in Berlin wohnhaft sein, bieten wir eine kostenfreie Zusendung an (bitte bei Vorbestellung Postanschrift übermitteln!).

Da das Koreanische Kulturzentrum aufgrund der aktuellen Beschlüsse zur Eindämmung des Corona-Virus COVID-19 geschlossen und damit eine spontane Abholung der Bücher am Empfang des Koreanischen Kulturzentrums zurzeit nicht möglich ist, möchten wir Sie bitten, unter der Telefonnummer 030/26952-147 von Mo.-Fr. von 9.00 Uhr - 17:00 Uhr einen Abholtermin zu vereinbaren. Aufgrund der Weihnachtsfeiertage ist eine Abholung nur bis zum 23. Dezember möglich!
 

AUTOR UND WERK: LIM CHUL WOO „DIE KLEINE INSEL“ (ROMAN, 2020)

„Einen Wunsch trage ich seit langem mit mir herum, ich wollte immer einmal eine Liebesgeschichte schreiben, funkelnd und hell wie jener Traum meiner Kindheit, der jedes Mal mein kleines Herz klopfen ließ, wenn ich ganz alleine die fernen Sternbilder betrachtete, die mit ihrem verlockenden Licht den Nachthimmel überzogen. Dieser Roman ist gewissermaßen eine bescheidene Zusammenstellung solcher Erinnerungen. Man könnte ihn auch als eine kleine Geschichte der Liebe unter ganz gewöhnlichen, anonymen Menschen betrachten – doch wichtig sind sie nur in meinen Augen. Für mich haben sie eine große Bedeutung, und ich habe sie sehr gern.“

Dies schreibt LIM Chul Woo in seinem Vorwort. Durch die Augen eines Kindes, des Jungen Cheol, nähert sich der Autor den Erinnerungen an seine Kindheit auf einer kleinen Insel. Es ist eine Liebeserklärung an das Leben in all seinen Facetten: Geburt und Tod, Liebe, Hass und Wahnsinn werden durch den kindlichen Blick ein wenig ihrer Schwere beraubt. Es ist eine glückliche Kindheit, die der Junge zusammen mit zwei älteren Geschwistern bei seinen Großeltern verbringt, bis er 10 Jahre alt ist und mit der Familie auf das Festland umziehen muss, wo seine Eltern schon länger wohnen. Der Glaube an die Beseeltheit aller Dinge, auch der Sterne, droht mit dem Erwachsenwerden und dem Verlust der kleinen Inselwelt verlorenzugehen. 

ÜBER DEN AUTOR

LIM Chul Woo wurde 1954 auf der kleinen Insel Wando an der Südspitze Koreas geboren. Auch für seine spätere Arbeit als Schriftsteller war die Niederschlagung der Demokratiebewegung in Gwangju bestimmend, und er schrieb als Zeitzeuge später darüber einen Roman in fünf Bänden mit dem Titel „Bomnal“ /봄날 (1997). Er hat mehrere Literaturpreise erhalten, seine Bücher wurden auch ins Englische, Französische und Spanische sowie ins Japanische und Chinesische übersetzt. LIM Chul Woo hat mehrere Jahrzehnte als Professor für Kreatives Schreiben an der Hanshin-Universität in Seoul gelehrt und lebt heute auf der Insel Jeju im Süden der koreanischen Halbinsel.