MenuMENU

zurück zu Main Labor

22.02.2021, Jamal Tuschick

Betreff: Tucholsky-Buchhandlung - Die große Zukunft des Buches!

Jörg Braunsdorf in seiner Tucholsky Buchhandlung © Jamal Texas Tuschick

Liebe Freund:innen, liebe Kund:innen,

erfreuliches zuerst! Buchhandlungen in Berlin können sich als Orte "geistiger Nahrungsmittel" verstehen,
sie sind nicht von einer Schließungsverfügung betroffen. So halten wir es, natürlich unter Beachtung der Hygieneregeln.

Und doch ist es zwiespältig, wenn Nachbargeschäfte geschlossen sind. Dies ist nicht der Ort,
die Debatte über die richtigen Schritte im Umgang mit der Pandemie zu führen.
Mir scheint das persönliche Gespräch darüber richtiger.

Wie geht es Euch? Ich empfinde manchmal Erschöpfungsmomente, die sich mit Perspektivfragen kreuzen,
um dann, im guten Fall, neue Ideen und deren Umsetzung einzuleiten.

Einige erfreuliche Entwicklungen in unserer Buchhandlung möchte ich kurz vorstellen.

Wir haben die letzten Wochen genutzt, unsere Internetseite lebendiger und informativer zu gestalten.
Der Web-Shop ist wieder aktiv.
Die Bestellmöglichkeiten dabei sind zur Abholung in der Buchhandlung zum Postversand und auf Wunsch
zur Anlieferung in unserem Kiez (Aussenbegrenzung = Chausseestrasse, Bernauer Strasse,
Brunnenstrasse, Oranienburger Strasse).
Kurzweilige Geschichten rund ums Buch könnt Ihr in den Rubriken Bücher-Tipps Berlin Kultur 24, Interviews,
Kiezliteratur und Buchempfehlungen-Videoformat 
lesen, sehen und hören.