MenuMENU

zurück zu Main Labor

30.05.2021, Jamal Tuschick

© Generationen Stiftung

Pressemitteilung zur "Top Ten der schlimmsten Lobbyist:innen"

Alle 11 Minuten verliebt sich ein(e) PolitikerIn in eine(n) LobbyistIn

Mit einer berlinweiten Plakataktion und einer Demonstration vor dem Wirtschaftsministerium protestiert der Jugendrat der Generationen Stiftung gegen bezahlte Politik und klagt die Top Ten der schlimmsten Lobbyist:innen Deutschlands an.

Ausgestattet mit Sirenen und Plakaten protestiert der Jugendrat der Generationen Stiftung vor dem Wirtschaftsministerium gegen den Ausverkauf der jungen Generation und ruft die Top Ten der schlimmsten Lobbyist:innen Deutschlands aus: Peter Altmaier, Olaf Scholz, Jens Spahn, Angela Merkel, Andreas Scheuer, Julia Klöckner, Gero Hocker, Jan-Marco Luczak, Winfried Kretschmann und Armin Laschet.

In einer Brandrede verkündet Jugendratsmitglied Paula Albrecht (18): "Die genannten zehn Politiker:innen begehen mit ihren Lobbygeschäften Verbrechen an unserer Zukunft. Immer wieder müssen wir erleben, wie sie große politische Entscheidungen zugunsten der Konzerne und Lobbyverbände fällen. Für unsere Generation sind diese Politiker:innen untragbar, denn sie orientieren sich an Profit statt am Gemeinwohl. Deswegen kündigen wir ihnen hier und heute! Wir kündigen jeder Form von käuflichem Lobbyismus und fordern, dass Politiker:innen wieder Volksvertreter:innen werden."

Über 70.000 Unterschriften für Petition gegen Lobbyismus und noch keine politischen Konsequenzen
Schon im März hat der Jugendrat der Generationen Stiftung wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung des Lobbyismus gefordert und eine Petition gegen bezahlte Politik gestartet. "Über 70.000 Menschen haben unsere Petition unterzeichnet. Doch auf politischer Seite hat sich nichts getan. Weder gab es personelle Konsequenzen noch eine Nachbesserung des unzureichenden Lobbyregisters", klagt Jugendratsmitglied Bruno Ewers (21) an. "Trotz handfester Lobbyskandale machen Politiker:innen wie Jens Spahn einfach weiter, als wäre nichts gewesen. Das gipfelt nun darin, dass wir mit Armin Laschet und Olaf Scholz zwei höchst vorbelastete Kanzlerkandidaten haben. Das muss sich ändern und deswegen werden wir jetzt laut."   

Berlinweite Plakataktion: "Alle 11 Minuten verliebt sich ein Politiker in einen Lobbyisten"
Mit einer berlinweiten Plakataktion macht der Jugendrat im öffentlichen Raum auf die Top Ten der schlimmsten Lobbyist:innen Deutschlands aufmerksam. Die Plakate illustrieren die größten Lobbyskandale der letzten Jahre und zeigen die verantwortlichen Politiker:innen gemeinsam mit den Unternehmensvertreter:innen. Über ihren Gesichtern prangern markante Slogans wie "Reich ist geil!" (Jens Spahn), "Alle 11 Minuten verliebt sich ein Politiker in einen Lobbyisten" (Peter Altmaier), "Sponsored by BMW" (Andreas Scheuer), "Kumpel des Kapitals (Olaf Scholz) oder "Lobbyrepublik Deutschland" (Armin Laschet).  

Über die Generationen Stiftung
Die Generationen Stiftung ist die überparteiliche Interessenvertretung der jungen und kommenden Generationen. Ihr Ziel ist die Umsetzung unbedingter Generationengerechtigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Einzigartig ist dabei, dass in der Stiftung junge Erwachsene und ältere Expert*innen gemeinsam und auf Augenhöhe an Lösungen für die existentiellen Probleme unserer Zeit arbeiten.

Über den Jugendrat
Der Jugendrat der Generationen Stiftung ist eine Plattform für junge Aktivist*innen und politische Talente aus ganz Deutschland. Gemeinsam starten sie öffentlichkeitswirksame Kampagnen und setzen sich für die Themen der jungen Generation ein. Nachdem der Jugendrat mit der Kampagne #wirkündigen im November 2018 symbolisch den Generationenvertrag aufgekündigt hat, ist im November 2019 der Spiegel-Bestseller "Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen" erschienen – geschrieben von acht Autor*innen aus dem Jugendrat. Im Mai 2020 startete der Jugendrat eine Kampagne für einen "Generationen-Rettungsschirm". Mit einer Petition kämpft der Jugendrat aktuell gegen den ausufernden Lobbyismus.

– – –

Irmela Wrogemann | Presse
presse@generationenstiftung.com
+49 151 207 65 924

Generationen Stiftung gGmbH
Senefelderstraße 31, 10437 Berlin

www.generationenstiftung.com